Sonntag, 8. Oktober 2017

Warum man solz sein kann Single zu sein

Und wer tatsächlich noch Single ist, der kann verdammt nochmal auch stolz darauf sein. Sich in die nächste Beziehung stürzen nur um nicht allein zu sein? Das hat noch niemanden auf Dauer glücklich gemacht. Aber was ist so toll am Singleleben und was lehrt uns das Singleleben vor allen Dingen: 

Miete, Lunch mit den Arbeiteskollegen, den Shoppingtrip mit der besten Freundin - alles bezahlt man selbst. Und sogar ein Bild aufhängen in der Wohnung wird selbst erledigt. Das ist doch etwas auf das man stolz sein kann. Man braucht keinen Mann der einem dabei hilft das Leben zu  meistern. Sondern man meistert all das allein und ist stolz unabhängig zu sein und auf eigenen Beinen zu stehen.

Zeit mit sich alleine verbringen - für viele undenkbar. Aber es ist gut wenn man alleine klar kommt, auch wenn mal niemand Zeit hat. Das ist nämlich eine echte Stärke. Denn nur wenn das eigene Glück nicht von Anderen abhängig ist kann man selbst glücklich werden.

Jeden Tag so gestalten wie man es möchte und das ohne Einschränkungen - denn diese hat man als Single nicht. Wenn man nach Feierabend Lust hat sich zu verbreden, dann tut man es einfach. Und das ohne auf jemanden Rücksicht nehmen zu müssen. Oder eine spontante Urlaubsreise über's Wochenende ist auch kein Problem. Und vor allem: später muss man nicht sagen "hätte ich damals doch nur...". Das Leben in vollen Zügen genießen steht ganz oben auf der Single-Hitliste.

Eine Beziehung aufgrund von Torschlusspanik oder ähnlichen Gedanken einzugehen ist das absolut falscheste was man machen kann. Keine Frau hat es nötig eine Beziehung zu führen mit "irgendjemandem". Mr. Right (sofern es ihn gibt) wird sicherlich eines Tages auftauchen und Mr. Almost Right ist keine Option. Als Single sollte man sich bewusst sein, dass man sich nicht auf jeden einlassen muss nur um nicht allein zu sein.

Das Leben nur für die Beziehung führen oder gar gänzlich daraus ausrichten ist ein großer Fehler. Denn wenn die Beziehung endet fällt man in ein tiefes Loch und stellt fest, dass man selbst als Mensch gar nicht mehr existiert hat, sondern nur noch als "Beziehung". Als Single hört man auf sich selbst und handelt danach was einen selbst antreibt und was man selbst und wirklich möchte. Man setzt sich mit sich selbst und seinem Umfeld und dem Leben ansich auseinander und lernt sich selbst kennen - und das im Gegensatz zu Paaren bei denen es meisten nur ein "wir" gibt.

Bist du Single oder in einer Beziehung?
Was sind für dich die Vor- und Nachteile?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Bitte beachtet jedoch die Regeln für ein freundliches und kommunikatives Miteinander. Vielen Dank!