Donnerstag, 28. April 2016

6 Beauty Tipps für den Frühling

Auch wenn wir aktuell leider einen Wintereinbruch haben, so freuen wir uns doch alle auf den Frühling.

Deshalb hier nun 6 kleine Beauty-Tipps für den Frühling, denn wir alle warten auf wärmere Temperaturen und durch den bevorstehenden Wetterumschwung ist es auch Zeit die Pflege auf Fordermann zu bringen - und vielleicht ein kleinwenig umzustellen.
  1. Wasser und Feuchtigkeit: Durch die Umstellung wirkt bei vielen Mädels die Haut im Frühling oft trocken. Deshalb ist es wichtig viel Wasser zu trinken und vielleicht auch mal das ein oder andere hochkonzentrierte Serum zu verwenden. Ich probiere mich hier gerade durch einige Ampullen und werde Euch bald in einem Aufgebraucht-Post davon berichten. Und keine Sorge - die Haut nimmt nur so viele Pflegestoffe des Serums auf wie sie benötigt - ein Überpflegen ist somit kaum möglich.
  2. Im Winter greifen wir ja oft alle zu reichhaltigen Produkten - doch jetzt im Frühling sollten wir auf sanftere und nicht so reichhaltige Pflege zurückgreifen - perfekt zum Reinigen ist ein leichtes Reinigungsfluid oder ein Reinigungsschaum. Wichtig ist dass die Produkte reizarm sind und wenn möglich ohne Duftstoffe, Silikone, Paraffine und Konservierungsstoffe auskommen.
  3. Wichtig ist es die Haut, und vor allem die Augenpartie regelmäßig zu pflegen und gegen Augenschwellungen und Augenringe empfehle ich Euch kühle schwarze Teebeutel oder einfach einen kühlen Löffel aus dem Kühlschrank. 
  4. Ein ganz einfacher Tipp ist nicht nur im Sommer LSF verwenden sondern einfach ganzjährig. Um eine vorzeitige Hautalterung vorzubeugen ist ein hoher LSF das A und O. Toll ist, dass es aktuell viele Produkte gibt die einen LSF und eine leichte BB oder CC-Creme kombinieren. 
  5. Raus in die Natur und die frische Frühlingsluft genießen - denn nichts tut der Haut besser als regelmäßige Bewegung an der frischen Luft. Die Durchblutung der Haut wird angeregt und auch wird die Haut angeregt einen Eigenschutz gegen die UV-Strahlung zu aktivieren. 
  6. Viele von uns haben ja mit einer Pollenallergie zu kämpfen (zum Glück habe ich damit keine Probleme). Aber alle die davon geplagt sind sollten auf schwerze und aggresive Inhaltsstoffe verzichten welche die Haut reizen und ebenfalls auf zu fettige Produkte. 
Dies sind nur ein paar kleine aber dennoch effektive Tipps - natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden was seiner Haut gut tut und welche Tipps für ihn anwendbar sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Bitte beachtet jedoch die Regeln für ein freundliches und kommunikatives Miteinander. Vielen Dank!