Dienstag, 1. März 2016

Tipps für den Frühling - #2

Und hier kommt auch schon der zweite Teil meiner Tipps für den Frühling - ich hoffe, der erste Teil hat Euch bereits Freude gemacht und außerdem hoffe ich, dass bei diesen Tipps vielleicht auch wieder das ein oder andere für Euch dabei ist:

Aktiv sein mit Social Media
Ich liebe es zur Zeit Snaps auf Snapchat zu schauen, sogar lieber als Videos auf YouTube. Und ja, das heisst zwar am Handy oder Tablet zu hängen - aber auch das gehört einfach dazu: sich auf den neuesten Stand zu bringen und die Trends von Morgen entdecken.

Das Landleben genießen
Vor allem für die Städter unter uns heisst es: raus auf's Land. Und zwar so richtig raus auf's Land - und die Nachhaltigkeit und das Leben genießen. Und einige Leckereien aus einem Öko-Laden mit nach Hause nehmen.

Und auch das Handy muss mit
Seid Ihr auch so verrückt nach neuen und tollen Apps? Ja, aber... ab und zu muss man einfach mal wieder aufräumen und ausmisten - und sich von ein paar ungenutzten Apps trennen. Und schwupps, auf einmal hat man wieder viel freien Speicherplatz auf dem Handy.

Sportlich unterwegs
Und ja, wenn es draußen wärmer wird, dann kann man kurze (oder auch längere Strecken) mit dem Fahrrad zurücklegen - und das Auto einfach mal stehen lassen. Und etwas für das sportliche Gewissen hat man dann auch getan.

Der grüne Daumen
Jetzt wird es Zeit das erste Frühlingsgemüse anzupflanzen und das Kräuterbeet aufzufrischen. Denn es gibt doch nichts schöneres und leckereres als Salat, Radieschen und Kräuter aus dem eigenen Garten oder vom eigenen Balkon zu ernten und zu genießen.

Parks, Grünanlagen und schöne Momente
Sicherlich hat jeder von Euch einen wunderschönen Park oder sogar einen Schlossgarten um die Ecke. Und ja, die sind im Frühling besonders sehenswert - deshalb: raus und einen kleinen Ausflug machen und die Frühlingsblüte genießen.

Veränderungen wagen
Sich selbständig machen, den Job wechseln oder eine Fortbildung machen - es ist nie zu spät. Man muss sich einfach nur trauen und den 1. Schritt machen - und glaubt mir: Ihr werdet es nicht bereuen - egal wie groß oder klein der Schritt sein mag. Denn Veränderung ist immer gut.

Musik = Gute Laune
Die ersten Konzerte finden draußen statt und/oder vielleicht auch das erste Festival des Jahres. Musik genießen gehört zum Frühling einfach dazu - und vielleicht ist ja die ein oder andere Neuentdeckung dabei.

Lesen
Ja, so einfach ist das. Ein Buch oder auch ein Hörbuch (eher nicht so das meine) - muss immer sein. Ich versuche auch wieder mehr zu lesen - aber aktuell bin ich einfach Abends zu müde um nochmal ein Buch in die Hand zu nehmen. Aber das soll sich jetzt dringend ändern.

Kaputt? Reparieren!
Nicht immer muss man alles wegwerfen was kaputt ist (manchmal aber doch) - ab und an kann man etwas schönes aus etwas defektem machen oder es an jemanden weitergeben der es vielleicht reparieren kann.

Einen Tapetenwechsel wagen
Etwas Neues in den eigenen Vier-Wänden - ja, jetzt ist der richtige Zeitpunkt für eine neue Wandfarbe oder das Umstellen der Möbel. Einfach ein wenig Neues - und das muss ja nicht immer mit großen Ausgaben verbunden sein. Sondern einfach ein wenig innovatives Design - und schon strahlt die Wohnung oder das Haus wieder in neuem Glanz.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Bitte beachtet jedoch die Regeln für ein freundliches und kommunikatives Miteinander. Vielen Dank!