Freitag, 4. März 2016

Auf dem Weg zum Wunschgewicht - Durchhalten!

Sicherlich hat man den ein oder anderen Durchhänger - aber wie schafft man es Durchzuhalten?

1. Nichts auslassen
Es bringt absolut nichts Mahlzeiten ausfallen zu lassen oder sich hungernd zur nächsten Mahlzeit durch den Tag zu schleppen nur um dadurch Kalorien einzusparen. Vor allem das sogenannte "Dinner Cancelling" ist absoluter Blödsinn. Entscheidend ist die gesamte tägliche Kalorienbilanz - wohingegen jedoch nichts gegen ein leichtes Abendessen mit wenig Kohlenhydraten (Stichwort: low carb) spricht. Und was noch wichtiger ist: niemals auf das Frühstück verzichten - denn wer dies tut leidet statistisch gesehen häufiger an Übergewicht.

2. Fallen ausfindig machen
Am Anfang kann es hilfreich sein ein Ernährungstagebuch zu führen, entweder ganz klassisch in Papierform oder in Form einer App. Heute ist alles möglich. .Und ungesunde Ernährungsmuster sind schnell aufgedeckt.

3. Gemeinsam stark
Einer für alle und alle für einen - so hieß es schon bei den Musketieren. Die Motiviation ist beim gemeinsamen Abenehmen einfach viel höher und toll ist es auch natürlich wenn die Familie und Freunde mitziehen und man so immer wieder ermutigt wird durchzuhalten. 
 
4. Belohnung ist alles
Wenn ein Etappenziel erreicht ist, dann darf es ruhig eine kleine Belohnung sein: ein Kinobesuch, oder das tolle T-Shirt was man letztens im Schaufenster des Lieblingsladens entdeckt hat.

5. Stay realistic
Es ist unabdingbar sich realistische Ziele zu stecken - 10kg in einer Woche - das ist nicht realistisch. Denn wenn man so "hungert" kommt es zu Mangelerscheinungen und häuftig auch zu Problemen mit dem Kreislauf. Und wenn man sich nicht gut fühlt schafft man es auch nicht durchzuhalten, deshalb ist es wichtig sich realistische Ziele zu stecken, z.b. 0,5kg pro Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Bitte beachtet jedoch die Regeln für ein freundliches und kommunikatives Miteinander. Vielen Dank!