Mittwoch, 30. März 2016

Blogg Dein Buch - Weil wir zusammengehören von Anouska Knight [Mira Taschenbuch]

Das sagt Blogg dein Buch und der Mira Taschenbuch mtb:


"Eine Geschichte über zweite Chancen, Familie und das große Glück...

"Wir kriegen ein Baby!" Amy ist überglücklich, als sie die Nachricht erhält. Nach Jahren des sehnsüchtigen Wartens dürfen sie und James endlich ein Kind adoptieren. Doch nur Tage später platzt ihr großer Traum von einer gemeinsamen Familie: In flagranti erwischt Amy ihren Mann mit einer anderen! Tief verletzt verlässt sie ihn und stürzt sich in ihre Arbeit, um den Schmerz zu vergessen. Dort lernt sie den abenteuerlustigen Rohan kennen, der es schafft, ein Fünkchen Hoffnung in ihr zu entfachen. Da gesteht James ihr, dass er sie immer noch liebt. Soll sie ihm eine zweite Chance geben - und damit auch ihrem Wunsch nach einer Familie?"



Über die Autorin
Eigentlich ist Anouska Knight Inneneinrichterin. Doch die Geburtstagstorten, die sie für ihre beiden Söhne backte, waren bald so beliebt, dass sie eine eigene Konditorei eröffnete. Der Aufruf zu einem Schreibwettbewerb ließ sie die Ofenhandschuhe aus der Hand legen und „Am Horizont ein Morgen“ verfassen, mit dem sie den Contest gewann. Seitdem ist sie hauptberuflich Autorin und lebt zusammen mit ihrer Familie in Staffordshire.

Infos zum Buch: 384 Seiten - Erscheinungsdatum: 11. Januar 2016, Mira Taschenbuch mtb
ISBN
3956492714 Preis: 9,99 € (Broschiert)


Und wer Lust hat, kann *HIER*in das Buch reinlesen.

Nun aber zum Inhalt und zu meiner Meinung:  

Der 1. Satz
"Es hatte von Natur aus etwas Unheil verkündendes, zu unbekannter Stunde in einem fremden Raum aufzuwachen."

Der letzte Satz
"Und jetzt, hier in der warmen Atmosphäre des kleinen Bistros in einer Nebenstraße, umgeben von Lachen und Gesprächen und Grashopper-Pie, fühlte ich mich endlich aos, als hätte ich es wiedergefunden."

Buchaufbau 
Insgesamt ist der Roman in 40 Kapitel unterteilt zzgl. einem Pro- und einem Epilog. Die Geschichte wird aus Sicht der Protagonistin Amy erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht zu verstehen und auch fesselnd - man will immer noch und noch eine Seite lesen - und es fäll schwer das Buch aus der Hand zu legen. Mir gefällt auch das Cover wirklich gut - es ist romantisch und passt perfekt in den Frühling. 
 
Inhalt & Meinung
Mit "Weil wir zusammengehören" hat die Autorin Anouska Knight bereits ihr zweites Buch veröffentlicht, es handelt sich jedoch bei dem hier vorliegenden Band um einen Einzelband, d.h. die Geschichte ist völlig unabhängig vom ersten Band mit dem Titel "Am Horizont ein Morgen". 


Die Protagonisitin Amy und James sind ein verliebtes glückliches Paar, welches durch höhen und Tiefen gegangen ist und auch aufgrund desssen gerne eins bzw. mehrere Kinder adoptieren möchte. Aber die heile Welt brich zusammen als Amy ihren James beim Fremdgehen erwischt - und natürlich ist alles anders als zuvor. Aber für Amy heisst es jetzt klar bleiben und fokusiert bleiben und sich bewusst werden ob sie ihrem Freund verzeihen kann oder nicht, denn es gibt Rohan welcher Amy in ihrer Entscheidung schwer beeinträchtigt, da sie beginnt ihn lieb zu haben.



Insgesamt kann man jedoch sagen, dass Amy eine toughe Frau ist welche sich liebevoll und hilfsbereit präsentiert. Jedoch hat sie auch eine dunkle Seite: sie ist oft traurig und man spürt ihre Verletzlichkeit in den Worten der Autorin. Sie tut immer alles für andere, und stellt ihre eigenen Bedürfnisse stark zurück. Jedoch weiss sie wohin ihr Weg gehen soll und hierfür kämpft sie auch energisch. Aber Amy muss lernen und das weiss sie auch, dass manchmal genug eben genug ist und ein Schlussstrich oft nicht ausbleibt. 



Und Rohan schleicht sich in Amys Herz. Er mag das Abenteuer und Action und versteht es Amy zum Lachen zu bringen, auch wenn seine Streiche und Späße nicht immer positiv sind. Der fährt gerne Bike und die wachsende und gedeihende Freundschaft zu Amy. Als Rohan's Tochter zu ihm kommt, kommen sich Amy und Rohan noch näher. So lernt man auch diese Person des Romans besser kennen und eben auch Amy, denn Rohan's Tochter zeigt eine ganz andere Seite vom sonst so abenteuerlichen Actionjunkie.


Für den Leser ist es sehr spannend die Entwicklung und die Interaktion zwischen Amy und Rohan wachsen zu sehen - und man fiebert von Anfang an mit, den die beiden hatten keinen besonders guten Start.

Der Roman an sich ist sehr schön unterhaltend und man ist von Anfang an von der Geschichte gefesselt, denn die Charaktere sind sehr unterschiedlich und entwickeln den Roman zu einer wunderbaren Geschichte - mit sowohl lustigen als auch nachdenklichen Momenten Auch mochte ich dass das Buch in so viele Kapitel unterteilt war, weil es einem dann doch leichter gefallen ist, das Buch (so spannend es auch war) aus der Hand zu legen. Gut fand ich auch, dass das Thema Adoption aufgegriffen wurde und das Thema um welches sich Amy's Gedanken immer wieder drehen fesseln den Leser noch zusätzlich weil er erfahren möchte wie es denn nun weiter geht. 


Insgesamt kann ich jedem das Buch empfehlen der einen Roman mit "leichter unterhaltsamer Kost" sucht bei dem man einfach abschalten kann.


Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Blogg dein Buch und an den Mira Taschenbuch mtb für die Bereitstellung des Rezensions-Exemplars.    
 

Dienstag, 29. März 2016

Aufgebraucht #17 [Duschgel & Peelingprodukte]


(1) Nivea - Active Clean Pflegedusche: Dieses Duschgel hat mein Freund nach dem Sport verwendet und fand es ziemlich gut. Sowohl der Duft als auch die Reinigungs- und Pflegewirkung haben ihn überzeugt und er würde es sich wieder nachkaufen (wenn er nicht ebenso wie ich noch soviel Duschgel zum Aufbrauchen hätte).

(2) Rituals - Samurai Showergel: Das Lieblings-Duschprodukt meines Freundes - sobald eine Dose leer ist wird schon die nächste aus dem Vorrat in die Dusche gestellt. Wir lieben beide den Duft und er liebt ebenso wie ich das Duschgefühl mit dem Schaum.

(3) Rituasl - Happy Buddha: Ich mochte das Duschprodukt recht gerne (war mal ein Goodie von Rituals) aber es ist jetzt nicht mein Favorit.

(4) Eucerin - Atopi Control Duschöl: Mich konnte leider der Geruch absolut nicht überzeugen - deshalb habe ich das Öl auch immer mit einem anderen Duschgel gemischt.

(5) Eucerin- In-Dusch-Bodylotion: Leider auch kein überzeugendes Produkt - denn die Verpackung war einfach so schlecht, dass das Produkt nur für die einmalige Anwendung ausgereicht hat, aber sicher noch die hälfte der Packung voller Produkte ist. Die Urea-Produkte kann ich allerdings jedem empfehlen der an trockener Haut leidet.

(6) Garnier Body - Oil Beauty Nährends Öl-Peeling: Ich liebe dieses Produkt einfach. Es riecht phantastisch und macht meine Haut streichelzart. Leider gibt es das Produkt nur sehr selten im Geschäft zu kaufen weswegen ich es immer online bestelle - dann aber immer gleich mindestens drei Stück. Absolute Kaufempfehlung von mir.

(7) Weleda - Wildrose-Cremedusche: Leider kein schöner Rosenduft, Flop.

Kennt/Verwendet Ihr eines der Produkte?

Montag, 28. März 2016

In my Mailbox #11 [Rossmann]

Rossmann (März 2016)

RdL Young - Paradise LE


Diese frühlingshafte LE ist aktuell in jeder Rossmann-Filiale erhältlich. Ich mag solche sanften Farben sehr gerne. Mein Favoriten-Produkt ist definitiv der Kabuki Pinsel, da ich die Form und die Farbgebung einfach wunderschön finde - jetzt kommt es dann eben darauf an wie der Pinsel gebunden ist und wie sich die Haare anfühlen. Die Nagellacke sind jetzt nicht so mein Fall, jedoch scheinen sie eine besondere Textur aufzuweisen - und für Nagellack-Junkies sind sie sicher ein Must-Have. Die Palette mit den mamorierten Farbtönen ist sicherlich mal etwas Neues - aber für mich jetzt kein Must-Have. Der Puder hat zwar eine tolle Optik - aber mit Schimmereffekt ist es immer schwierig zum Einsetzen. Vielleicht als Highlighter ein Top-Produkt?


ISANA - Duschen
Im aktuellen Standardsortiment bei Rossmann befinden sich 10 Duschgel-Sorten. Die limitierte Frühlingsedition "Hello Spring" duftet nach Pfirsch. Und ist optisch ja wohl wirklich sehr gelungen. Kompliment.

 
Es gibt folgende Sorten: 
  • Olive (für trockene Haut)
  • Vitamin & Joghurt
  • Aloe Vera (für trockene Haut)
  • Exotic Fruit mit Passionsfrucht
  • Maracuja & Kokosduft
  • Milch & Honig
  • Milchprotein
  • Orangeblütendurf (mein Favorit)
  • Pearl
  • 2in1 Sport
Nivea Protect & Shave
 

Auch relativ neu in der Drogerie ist der Rasierer von Nivea mit den dazugehörigen Rasur- und Pflegeprodukten. Ich habe mir die Produkte bereits gekauft als sie neu in die Drogerie kamen - und war leider gar nicht überzeugt. Der Rasierer gefällt mir überhaupt nicht - man schneidet sich wirklich oft - egal wie vorsichtig man ist und die Klingen werden sehr schnell stumpf. Die Rasierprodukte sind ok, aber jetzt auch keine phantastische Errungenschaft. Deshalb von mir weder eine Empfehlung noch eine Entfehlung.

Wellness & Beauty - LE 


Fühl dich sonnengeküsst erwacht - mit fruchtiger Blutorange & Thymian, vereint zu einer einzigartigen Rezeptur.

Bett- und Körperspray
Das Bett- und Körperspray umhüllt dich mit einem fruchtigen Duft und wirkt belebend und erfrischend. Hautberuhigendes Panthenol pflegt und verbessert das Feuchthaltevermögen der Haut.
150 ml für 3,99 €

Kühlendes Duschgel
Das angenehm duftende Duschgel reinigt die Haut besonders sanft und hinterlässt ein kühlendes Hautgefühl.
vegan
250 ml für 2,99 €

Meersalz-Öl-Peeling
Feine Peelingpartikel aus natürlichem Meersalz entfernen sanft und gründlich trockene Hautschüppchen und regen die Mikrozirkulation der Haut an. Die Haut fühlt sich weich und geschmeidig an.
vegan
300 g für 4,49 €

Körperfluid
Das sommerlich-leichte Körperfluid zieht schnell ein, erfrischt und belebt die Haut. Hautberuhigendes Panthenol pflegt und bewahrt die Feuchtigkeit. Deine Haut fühlt sich weich und geschmeidig an.
250 ml für 4,49 €


Max Factor


Max Factor Voluptuous False Lash Effect Mascara (13,1 ml für € 12,99)
Bei dieser Mascara handelt es sich doch um ein etwas höherpreisiges Produkt in der Drogerie. Aber das Bürstchen sieht vielversprechend aus (Spiralform) und es hat auch zwei unterschiedliche Borstentypen welche angeblich für 5x mehr Volumen und einen Lift-Effekt sorgen

RdL - Pure & Nude LE




Dies ist die aktuelle LE welche von RdL momentan im Rossmann erhältlich ist. Ich liebe ja den puren und nudefarbenen Look bei Make-Up - deshalb eine LE welche mich wirklich anspricht.
Meine favorisierten Produkte sind neben den wunderschönen Nagellack-Farben vorallem die beiden Paletten, und hier besonders die Eyeshadow-Palette. Die Blush-Stifte sind sicherlich etwas relativ innovatives, aber ich denke sie lassen sich nicht so gut verblenden wie ein Cream-to-Powder Blush. Die Platte sieht spannend aus - es kommt jedoch auf die Konsistenz der Conceal an.


For your Beauty



Momentan sieht man ja auf fast allen Beauty-Blogs dieses innovative Pad mit welchem sich angeblich die Pinsel leichter reinigen lassen. Ich finde die Idee gut - weiss jedoch nicht ob man das Pad wirklich unbedingt braucht oder ob man nicht seine Pinsel weiterhin nur mit den Händen waschen kann.




Sonntag, 27. März 2016

Degustabox Februar 2016

Heute möchte ich Euch noch kurz meine Meinung zur Degustabox Februar 2016 mitteilen. Auch möchte ich Euch mitteilen, dass es auf meinem Blog zukünftig erst einmal keine Reviews der Degustabox geben wird, da Degustabox die Kooperation mit meinem Blog beendet hat (zu wenig Follower) und es für Blogger aktuell keine vergünstigte Kooperationsmöglichkeit gibt.

Danke dennoch an Romy für die gute Zusammenarbeit - auch wenn sie ein doch recht plötzliches Ende gefunden hat.

Warum ich dies schreiben? - Weil mir Transparenz und Offenheit auf meinem Blog sehr wichtig ist.

Nun aber noch kurz zur letzten Degustabox welche mich bereits vor einiger Zeit erreichte:


(1) Garaflo - Spaghetti - € 1,89: Spaghetti kann man immer brauchen, aber Nudeln sind halt Nudeln. Deshalb werde ich wohl bei meinen Standard-Spaghetti bleiben weil diese hier zwar genauso lecker wie andere Spaghetti sind, aber dafür einfach zu teuer sind.

(2) Finn Crisp - Snacks Saaten & Meersalz - € 2,09: Sehr lecker, aber dann irgendwann haben sie einen bitteren Nachgeschmack. Wir bleiben beim Standard Finn Crisp. Außerdem ist die Verpackung nicht sehr gelungen und man hat überall Krümel und Saaten auf dem Boden.

(3) Sanela - Streichfett 75% Fett - 500g - € 1,69: Naja, Magarine verwenden wir zum Essen gar nicht, wenn dann nur zum Backen - und da verwende ich auch lieber Butter.

(4) Fit for Fun - Chia-Hanf-Kekse - € 1,99: Leider gar nicht unser Geschmack.

(5) Fun'n'Gum & Fun'n'Energy - Kaugummi und Lolli - je € 1,19: Igitt - mehr bleibt nicht zu sagen. War außerdem bereits schonmal in der Box (nicht gut!)

(6) Schär - Glutenfreier Fruchtriegel mit Feigen- und Pflaumenfüllung - € 2,49: Und nochmal igitt - wer braucht bitte so ein Produkt. Es hat komisch gerochen und noch komischer geschmeckt.

(7) Leibniz - Snoopy Butterkeks - € 1,49: Butterkekse sind jetzt nicht so unser Ding - deshalb haben wir sie an die Kinder der Schwester meines Freundes verschenkt.

(8) Meßmer - Maple Tee - € 1,69: Hatte ich bereits im Supermarkt in der Hand - mich dann aber doch gegen einen Kauf entschieden. Und das war auch gut so, denn der Tee schmeckt jetzt nicht supergut, aber auch nicht besonders schlecht. Er ist einfach kein Highlight.

(9) Frusano - Bio Janosch Bärenfreunde - € 1,29: Gummibärchen gehen immer.

(10) Rama - Braten wie die Profis - € 2,49: Ein absolutes Flop Produkt. Das Fleisch erhält einen seltsamen Geschmack und verbrennt total leicht.

(11) Cavalier - Weiße Schokolade mit Mango und Himbeeren - € 1,14: Wir mögen keine weiße Schokolade und die Kombination mit Früchten finden wir beide nicht sehr ansprechend.

(12) InFusion! - Organic Olive Leaf Drink - € 1,95: Schmeckt grauenhaft. Wer tinkt freiwillig einen Tee aus Olivenblättern.

Der Gesamtwert der Box beträgt € 22,58 - bei einenm regulären Einstandspreis von € 14,99. Mein Favoritenprodukt - nun so recht gab es keines, denn entweder waren die Produkte ein totaler Reinfall oder eben nur Standard. Es war kein wirkliches Highlight in dieser Box.

Adieu Degustabox - es war schön mit Dir!





Freitag, 25. März 2016

Freitags-Füller # 362 | 25-03-2016

1.   Als Kind dachte ich, der Osterhase ist so groß wie ein Mensch.
2.   Etwas anderes außer Schokolade ist sehr schön im Osternest.
3.  Am Karfreitag gibt es traditionell Fisch in heller Dillsoße.
4.   Dass sich an der Einstellung der Geschäftsführung bei meiner Arbeit etwas ändert wage ich zu bezweifeln.
5.   Das Osterfrühstück am Ostersonntag fällt bei uns recht mager aus, da wir den ganzen Tag auf einer Familienfeier sind. 
6.    Dieses Jahr habe ich keine Eier gefärbt.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Chillen auf der Couch, morgen habe ich Kaffee Trinken mit einer Freundin und Wohnung putzen geplant und Sonntag möchte ich die Familienfeier im Kreis der Familie genießen!
Wer auch teilnehmen möchte, einfach *HIER* klicken - dann kommt Ihr zum aktuellen Freitags-Füller!

Mittwoch, 23. März 2016

brandnooz Box Februar 2016

Und auch im Februar hat mich die brandnooz Box erreicht. Nachdem ich die enthaltenen Produkte getestet habe wollte ich noch kurz meine Meinung mit Euch teilen:


(1) Garofalo - Linguine - 500g - € 1,89
Ich liebe Linguine mit Sugo, deshalb kamen diese Nudeln genau richtig. Sie sind sehr hochwertig und nehmen die Soße perfekt aus - und lassen sich (so wie es soll) perfekt al-dente kochen. Bisher kannte ich die Marke überhaupt nicht und mich wüde es wirklich interessieren wo man Garofalo käuflich erwerben kann.

(2) Kölln Müsli - Knusper Schoko-Minze - 500g - € 2,99
Ich mag Kölln Müsli wirlich gerne, aber die Kombination aus Schokolade und Minze finde ich für Müsli einfach ein No-Go. Und Schokomüsli ist an sich schon nicht meine Lieblingssorte. Deshalb werde ich das Müsli an eine Freundin verschenken die Minze in fast allem toll findet.

(3) Lätta - Original - 500g - € 1,59
Ich kann Lätta leider überhaupt nichts abgewinnen, genauso wenig wie andere Magarinen. Mein Freund jedoch findet es ok als Brotaufstrich, deshalb findet die Packung bei uns im Kühlschrank ein Plätzchen und somit auch Verwendung.

(4) Schwartau Pura - Erdbeere - 200g - € 2,09
Ich mag Marmelade nicht besonders gerne, und wenn dann nur selbstgemachte Marmelade. Toll finde ich jedoch, dass Pura aus 100% Früchten besteht und die Süsse aus Apfel- und Traubensaft stammt. Und sie ist deshalb weniger süss - was ganz nach meinem Geschmack ist. Aber nichts ist so gut wie die selbstgemachte Marmelade meiner Mutti.

(5) Überaschungsprodukt - iChoc Choco Cookie - Vegane Schokolade - ? g - € ?
In jeder Box war ein Produkt (Überraschung) enthalten. Im Flyer war eine Packung Fazermint enthalten, ich habe jedoch eine vegane Schokolade von iChoc erhalten mit der Geschmacksrichtung Choco Cookie. Ich hatte von dieser Marke bereits einmal die weiße Schokolade in der Box. Somit ist also klar, dass durch dieses "Überraschungsprodukt" ältere Produkte in den Boxen gelandet sind.

(6) Prinzen Rolle - Milchschatz Minis - 187,5g - € 1,59
Die Kekse sind in meiner Büroschublade gelandet. Ich finde es schön, dass die kleinen Rollen jeweils 5 kleine Doppelkekse für Zwischendurch enthalten - und sie sind wirklich sehr lecker. Die Kombination aus Schokoladenkeks und Milchcremefüllung ist Prinzen Rolle gelungen.

(7) Rama - Braten wie die Profis - 500ml - € 2,49
Leider für uns ein Flop-Produkt welches unser gutes Rindfleisch beim Braten fast ungenießbar gemacht hat- sowohl der Brateffekt als auch der Nicht-Spritz-Effekt konnte uns nicht überzeugen. Und unserer Meinung nach verbrennt das Produkt sehr schnell, obwohl es angeblich besonders hoch erhitzbar sein soll.

(8) Rauch - Happy Day Sprizz - Rhabarber Schorle - 0,5l - € 0,99
Mein Favoritenprodukt in der Box - ich liebe Produkte von Rauch - und Rhabarber Schorle gut gekühlt ist wirklich eine Leckerei. Top!

FAZIT

Insgesamt fand ich die brandnooz Box im Februar ganz gelungen, obwohl doch einige Produkte enthalten waren die mich nicht überzeugt haben. Mein Favorit sind die Nudeln, gefolgt von der Schorle und den Keksen. Die Box hat einen Gegenwert von € 13,63 zzgl. dem Preis für die iChoc. Dies ist nicht besonders hoch - und ich bin jetzt schon auf die nächste Box gespannt welche bald bei mir ankommen dürfte. 

Dienstag, 22. März 2016

Blogg Dein Buch - From Farm to Grill - Von guten Produzenten und den privaten Grillrezepten der Spitzenköche [RÖSLE GmbH & Co. KG]

Das sagt Blogg dein Buch und der RÖSLE GmbH & Co. KG:

Grillen kann so viel mehr sein als nur eine weitere Methode der Speisenzubereitung.


"Mit den richtigen Produkten und einigen raffinierten Techniken trägt Grillen sogar zu Steigerung von Lebensfreunde und Lebensqualität bei. „From Farm to Grill“ soll diese Tatsache verdeutlichen, ist daher auch kein gewöhnliches Grillbuch, sondern geht weit über das eigentliche Thema hinaus. Das Unternehmen Rösle hat zu diesem Zweck einige Küchenchefs und Produzenten, wie Viehzüchter, Fischer oder Landwirte, besucht, die in enger Zusammenarbeit stehen. Wichtig dabei ist, dass sie alle mit großer Überzeugung ökologisch verträglich, sozial verantwortlich und ökonomisch erfolgreich handeln. Die Paarungen werden Ihnen in diesem Buch vorgestellt, die Produkte landen natürlichen auf dem Grill, und zubereitet werden sie von den jeweiligen Chefs. Mit diesem Buch erhalten Sie die außergewöhnliche Möglichkeit, gewissermaßen mit den Chefs zusammen an einem Tisch zu sitzen und Einblicke in ihr Privatleben zu bekommen.
Das Prinzip des Grillens fasziniert die Menschheit schon, seit sie über das Feuer herrscht, und auch wenn Technik und Equipment immer professioneller wurden, gilt diese Form der Speisenzubereitung wohl auch als die archaischste. Was hierzulande im Siedlungsbau und in Schrebergärten begann, entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem allgemein beachteten Thema, fand sogar Einzug in die gehobene Gastronomie und kann als Weiterentwicklung der Kochkunst angesehen werden. Mit der zunehmenden Verbreitung des Grillthemas in allen Schichten wurde auch die Frage nach dem besten Grillgut immer lauter, dennoch sind es noch immer überwiegend Würstchen und Fleisch minderer Qualität, die ihren Weg auf den Grill finden. Gesunde, frische und hochwertige Produkte sind aber nicht weiter entfernt als der nächste Discounter und auch in ihrer Zubereitung nicht kompliziert. „From Farm to Grill“ soll uns „vom Hof auf den Grill“ erlebbar machen und richtet sich an alle, für die gesunde Ernährung ein zentrales Thema darstellt und denen es wichtig ist zu wissen, woher ihre Produkte stammen."

 
Über den "Autor"
"RÖSLE ist das Allgäuer Familienunternehmen, das seit 1888 für hochwertige und durchdachte Küchenwerkzeuge steht. Das ist eine sehr lange Zeit.
Und ein schönes Spiegelbild für die Werte, für die wir seit 125 Jahren stehen: Die Leidenschaft: für richtig gutes Küchen- und Grillwerkzeug, die Liebe zur Natur
und guten Lebensmitteln sowie dem Wunsch, Menschen zu inspirieren. Wir wissen, dass dafür höchste Qualität, gutes Design und ausgereifte Funktionalität wichtige Prinzipien für jedes unserer Produkte sind. Dafür stehen wir. Love. Cook. Live."

Infos zum Buch: 208 Seiten - Erscheinungsdatum: - , RÖSLE GmbH & Co. KG
ISBN 378-3-0004-42076-4 Preis: 24,95 € (Hardcover)


Und wer Lust hat, kann *HIER* in das Buch reinlesen.

Nun aber zum Inhalt und zu meiner Meinung: 

Ich mag Kochbücher in diesem Format - und da ich es liebe zu Grillen habe ich mich umso mehr gefreut, dass ich das Buch zum Rezensieren zugeschickt bekommen habe. Denn die warme Jahreszeit steht vor der Tür und die Lust auf's Grillen steigt. Und somit auch die Lust etwas neues auf dem Rost auszuprobieren. 

Ein Coffee-Table-Book ist dieses Buch auch, aber hauptsächlich ein Ideen- und Rezeptebuch. Es handelt sich bei diesem Buch um eine Art Führer durch die Welt des Grillens, mit interessanten Background-Informationen, diversen Geschichten zu den einzelnen Köchen, Produzenten etc.

Die Fotos sind wunderbar und das Buch ist haptisch wirklich ansprechend - perfekt für ein Geschenk und für den berühmten Coffee-Table. Besonders gefällt mir die hochwertige Verarbeitung und das hochwertig-matte Papier welches die enthaltenen Bilder noch besser wirken lässt.

Dieses Buch ist jedoch nichts zum einfach mal durchblättern - denn so kann man die Faszination des Buches gar nicht richtig erfassen. Man sollte sich ein wenig Zeit für das Buch nehmen, denn die einzelnen Passagen laden zum Lesen ein und man erfährt wunderbar in den einzelnen Berichten die Nachhaltigkeit welche im Buch beim Grillen gelebt wird. Und das ist auch mein Motto für dieses Jahr - lieber hochwertige Zutaten auf den Grill "werfen" und Qualität vor Quantität. Und ja, ich esse Fleisch - und genieße gern ab und an ein gutes Steak oder einen wunderbaren Braten. Auch finde ich es immer wunderbar wenn ich mit Freunden und der Familie zusammen kochen kann, und auch beim Grillen geht es ja in gewisser Art und Weise um die Gemeinschaft.

Aber das Buch enthält keine traditionellen klassischen Rezepte, sondern eher besondere Kombinationen - somit etwas für experimentierfreudige Genießer. Ich werde sicherlich den ein oder anderen Bestandteil der einzelnen Rezepte nachkochen bzw. nachgrillen. Und schön ist vor allem auch die Kombination aus der Präsentation der einzelnen Restaurants bzw. Produzenten/Höfe und dann der entsprechenden Gerichte in Form von Rezepten incl. Bebilderung.

Nach dem Inhaltsverzeichnis welches die Vielfalt der unterschiedlichen Rezepte aufzeigt. Schön wäre ergänzend gewesen zu wissen, z.b. anhand einer Übersichtskarte, wo man die einzelnen Lokalitäten finden kann. Zwar enthält das Buch nicht extrem viele Rezepte, aber der interessierte Leser erfährt viel Hintergrundwissen, z.B. zu Produktionsweisen oder diversen Sorten der Zutaten.

Das Inhaltsverzeichnis zeigt bereits, dass eine sehr breite Palette dargestellt wird. Was praktisch gewesen wäre, wäre eine Karte gewesen, wo welcher Hof/Restaurant und somit welches Kapitel zu finden ist.
Der nächste Eindruckk war, dass das Grillbuch hochwertig ist. Hardcover, gute Papierqualität und schöne, ästhetische Bilder runden das Werk ab. Vor den Rezepten werden erst die Köche und Produzenten vorgestellt.

Insgesamt kann man sagen, dass die Rezepte wunderbar bebildert sind und sich von den Beschreibungen her sehr gut nachvollziehen lassen aber man muss sich bewusst sein, dass die Rezepte für einen Kugelgrill konzipiert sind (zum Glück besitzen wir einen), für andere Grillarten müssen die Rezepte entsprechend umgedacht werden.

Das Kochbuch "From Farm to Grill" ist kein Standard-Rezeptbuch sondern es liefert viel Background-Wissen und Stories, aber für jemanden der ein Kochbuch erwartet sind definitiv zu wenig Rezepte enthalten. Für jemanden der solche Art von Bücher mag oder auch zum Verschenken ist es eine sehr gelungene Ausgabe.
Schade finde ich, dass teilweise die Dauer der einzelnen Beschreibungen etwas dürftig ist und dass manche Rezepte aufgrund des dunklen Druckbildest etwas schlecht zu lesen sind. Aber in Ruhe ist das überhaupt kein Problem und bei gutem Licht. Aber während dem Grillen könnte das Druckbild etwas besser sein. Aber das Buch macht auf dem Couchtisch bzw. im Regal wirklich viel her und als Geschenk finde ich es eine sehr gute Idee für einen Grill-Verrückten der Lust auf neues Grillen hat.


Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Blogg dein Buch und an den RÖSLE GmbH & Co. KG für die Bereitstellung des Rezensions-Exemplars.    

Freitag, 18. März 2016

Freitags-Füller # 361 | 18-03-2016

1.   Bevor ich morgens durchstarte und das Wochenende genieße, verbringe ich heute den Tag nochmal auf Arbeit.
2.  Manche Menschen sind mir immer ein wenig unangenehm.
3.  Dieses Jahr ist bisher eigentlich ganz gut gelaufen. 
4.  Positiv denken ist eine gute Einstellung.
5.  Ich hab die Hoffnung, dass da draußen irgendwo der Traumjob ist
6.  Ich liebe es zu lesen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den wöchentlichen Supermarkt-Besuch mit meinem Herzmann, morgen habe ich Kaffee & Kuchen mit der Familie geplant und Sonntag möchte ich zu Hause verbringen und die Wohnung auf Vordermann bringen!


Wer auch teilnehmen möchte, einfach *HIER* klicken - dann kommt Ihr zum aktuellen Freitags-Füller!

Mittwoch, 16. März 2016

brandnooz Genussbox Frühjahr 2016

Seit einiger Zeit habe ich ja zusätzlich zur normalen brandnooz Box die Genussbox abonniert. Diese erscheint alle 2 Monate und hat mich bereits im Februar erreicht. Nachdem ich die Produkte ausgiebig getestet habe, möchte ich Euch noch kurz mein Feedback zu den Produkten mitzuteilen:


(1) Niederegger - Männersache Nougat Espresso Shot - 40g - € 1,10
Niederegger macht wirklich tolle Schokolade und genauso tolles Nougat. Diese Schokolade hat sich gleich mein Herzmann unter den Nagel gerissen - aber selbstverständlich habe ich ein Stückchen abbekommen. Die Mischung aus Espresso und Schokolade ist wirklich toll - und der Stick hat genau die richtige Größe für Zwischendurch.

(2) Allos - Hofgemüse Brotaufstrich Patrick's Tomate Pesto - 135g - € 2,59
Leider habe ich ja eine Allergie gegen Tomaten, deshalb konnte und wollte ich das Produkt nicht ausprobieren. Aber wir haben das Gläschen verschenkt - und die Beschenkten fanden das Produkt wirklich lecker.

(3) Riso Gallo - Venere - 500g - € 3,49
Ich liebe die Produkte von Riso Gallo, aber dieses hier war mir bis zum Erhalt der Box völlig unbekannt. Ich muss jedoch sagen, dass mich schwarzer Reis schon immer gereizt hat. Und hierbei handelt es sich wirklich um Reis und nicht um den Samen von Wildgräsern der oft als Wildreis verkauft wird. Es ist ungewohnt, dass der Reis schwarz ist, aber er lässt sich toll mit Gemüse kombinieren.

(4) Allos - Amaranth Mais Waffeln - 100g - € 1,99
Maiswaffeln mag ich sehr gerne und kaufe ich mir regelmäßig. Aber mir waren leider die orientalischen Gewürze etwas zuviel des Guten - und ich bevorzuge den Geschmack von ungewürzten Mais Waffeln. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass Menschen die die orientalische Küche und deren Gewürze sehr mögen auch diese Waffeln ganz toll finden würden.

(5) Seeberger - Chia-Samen - 250g - € 3,99
Aktuell sind Chia-Samen als Superfood ja in aller Munde. Ich kann den Hype nur bedingt nachvollziehen. Ich finde die Samen im Müsli oder im Brot ganz lecker, aber es ist jetzt für mich kein Produkt was ich unbedingt haben muss.

(6) Tika - Artesan Chips - je 35g - je € 0,99
Ich bin ja ein großer Chips fand und mag auch ausgefallene Sorten. Die Sorten Furiosas bzw. Patagonia unterschieden sich durch die Sorte der Kartoffel die für die Chips verwendet wurden. Ich mochte beiden Sorten wirklich gerne, bevorzuge aber dann doch die klassischen Paprika-Chips.

(7) Schneekoppe - Vita Flakes - 225g - € 2,49
Ab und zu gelüstet es mich auf Cornflakes, und umso mehr freue ich mich, dass diese Flakes in der Box waren. Schneekoppe wurde in meiner Kindheit ja sehr stark beworben, aber eigentlich dachte ich, dass es die Marke gar nicht mehr gibt. Die Flakes sind dezent mit Apfelsaft gesüsst und schmecken wirklich sehr lecker-chrunchig.

(8) Caffè Vergnano - Arabica 100% Espresso - 250g - € 6,40
Mit diesem Espresso-Pulver aus der Box können wir leider gar nichts anfangen - da wir lediglich eine Kapselmaschine besitzen und ich eh so wenig Kaffee trinke. Aufgrund dessen haben wir die Dose meiner Mutter geschenkt und sie verwendet losen Kaffee jeden Tag und fand den Kaffee ganz gut, aber nicht nachkaufenswert.

(8) Saftwerk - Rote Beete-Ingwer - 500ml - € 1,95
Ich mag Rote Beete überhaupt nicht, mein Freund zwar schon - aber dafür mag er keinen Ingwer. Somit war der Saft bei uns nicht sonderlich beliebt und wir haben ihn beide nur probiert und als No-Go abgestempelt. Obwohl ich die Idee wirklich gut finde und Saftwerk nach einer tollen Firma klingt.

(9) Allos - Frucht Pur 100% Beerenmix - 30g - € 1,29
Ich konnte bisher solchen Fruchtriegeln nicht wirklich viel abgewinnen - aber dieser hier war geschmacklich ganz gut. Und wenn man bedenkt, dass diese 30g den empfohlenen 5 Portionen Obst/Gemüse entspricht, dann isst man einen solch kleinen Riegel doch sehr gerne.

(10) Pickstick - Ungarischer Snack - je 60g - je € 1,79
Wir essen sehr gerne Salami-Sticks - mir persönlich sind diese hier jedoch viel zu weich, aber mein Freund findet sie sehr lecker.

FAZIT

Ich mag die Genussbox wirklich gerne - da Produkte enthalten sind die ich bisher nicht kenne und auch neue Marken über die ich mich freue sie zu entdecken. Die Box hat einen Gegenwert von EUR 29,06 bei einem Einstandspreis von EUR 19,99. Das finde ich ist ein ganz guter Wert. Mein Favoritenprodukt aus der Box war die Schokolade. Schade finde ich, dass ich losen Kaffee bekommen habe obwohl ich explizit angegeben hatte, dass ich Kapseln möchte - ich hoffe, dass das zukünftig berücksichtig wird. 

Jetzt heisst es wieder ein wenig warten, denn die Box erscheint ja nur alle 2 Wochen. 

Welches Produkt war Euer Favorit?


Montag, 14. März 2016

Glossybox Young Beauty - Februar 2016

Bereits im Februar hat mich die erste Glossybox Young Beauty des Jahres erreicht - und ich freue mich jedes Mal über den bunten Karton mit dem bunen Beutel und seinen Inhalt:


(1) Fruttini - Body Scrub - My Red Carbet is Cherry - 200ml - € 3,99
Dieses Body Scrub riecht sehr fruchtig-kirschig und das Scrub ist angenehm von den Peeling-Körnern her. Fruttini ist eigentlich eine Marke die ich nicht so besonders gerne mag, da mir die Düfte immer zu aufdringlich und künstlich sind - aber dieses Produkt hat mich wirklich überzeugt. Hübsch finde ich auch die Verpackung - mit dem goldenen Glitzer im oberen Drittel der Verpackung.

(2) Neutrogena - Visibly Clear Pink Grapefruit Reinigungstücher - 25 Stück - € 2,99
Ich mag Kosmetikprodukte mit Pink Grapefruit Duft sehr gerne - diese Tücher riechen aber leider wie unser Glasreiniger und ich habe die Tücher auch nicht besonders gut vertragen. Schade, das Produkt hätte so toll sein können. Aber leider hat es mich nicht geschafft zu überzeugen.

(3) Bee Natural - 100% Natural Lip Balm - Coco Nilla - 4,2g  € 2,29
Der Grapefruit Lip Balm von Bee Natural hat mir leider überhaupt nicht gefallen weder von der Konsistenz noch vom Duft/Geschmack. Cocos & Vanille sind mir eigentlich immer viel zu süss - aber hier wurde genau die richtige Mischung getroffen und der Lippenpflegestift hält auch was er verspricht und pflegt und schützt die Lippen angenehm.

(4) Peach World - Peach Young Tampons To-Go - 4 Stück - € 0,60
Ich habe bisher noch nichts von dieser Marke gehört und werde die Tampons auch nicht benutzten, da ich von No-Name Produkten in diesem Bereich nicht besonders viel halte.

(5) RdeL Young - Eyebrow Stylist - 01 Light Brown - 5ml  € 1,99
Das Produkt ist von der Farbe her wirklich gut, aber leider enthält es Schimmer - und das gefällt mir nicht so gut. Aber schön ist, dass das Produkt die Lücken optisch auffüllt und die Augenbrauen schön in Form gebracht werden.

In jeder Box war ein zusätzliches Produkt; in meiner Box war von Uma Cosmetics ein Lipstick in einem peachigen Farbton, welcher Rasberry heisst - aber mit Himbeere hat der Farbton meiner Meinung nach nicht viel zu tun. Es ist wohl ein Tropicolada Lipstick (habe ich aus der Homepage erfahren) mit einem Wert von € 2,49.

FAZIT

Leider konnte mich die erste Box des Jahres nicht wirklich überzeugen. Ich finde einzig das Scrub wirklich toll, alle anderen Produkte eher nur OK - und mit einem kann und will ich nichts anfangen und ich finde auch, dass Tampons in einer Beauty-Box nichts zu suchen haben. Der Gegenwert der Box beträgt € 14,35. Das ist mittelmäßig würde ich sagen. 

Ich hoffe, dass die nächste Box wieder besser wird - und mehr Produkte enthält die ich mag und mit denen ich wirklich etwas anfangen kann. 
 


Sonntag, 13. März 2016

Meine The Body Shop Bestellung

Vor einiger Zeit habe ich bereits bei The Body Shop bestellt - früher war ich absoluter Fan von TBS - in den letzten Jahren habe ich die Marke jedoch etwas vernachlässigt - und jedes Mal frage ich mich: warum eigentlich? Denn die Produkte schaffen es jedes Mal wieder mich zu überzeugen:


(1) Warming Mineral Mask: ich liebe diese Maske. Sie wird warm auf der Haut, ist also thermoaktiv - und die Haut ist danach wirklich wunderbar gepflegt und fühlt sich reiner an.

(2) Handcremes (Weihnachts-LE): Glazed Apple, Frosted Plum und Frosted Cranberry: ich liebe diese kleinen Tuben Handcreme. Egal ob von TBS oder von einer anderen Marke. Sie sind perfekt für die Handtasche oder das Büro und den Schreibtisch im Homeoffice. Alle drei duften sehr intensiv und fruchtig. Mein Favorit ist Glazed Apple. Da es sich um eine LE handelt sich die Produkte leider nicht mehr erhältlich.

(3) Handcreme Absinth: Mein Freund liebt diese Handcreme und ich habe sie ihm in groß für den Nachtisch und in klein für die Jackentasche gekauft. Die Handcreme hat einen sehr besonderen Duft und pflegt die Hände wirklich toll.

(4) Badeschwamm Bär bzw. Eule: Diese hübschen Schwämme gab es auch um die Weihnachtszeit zu kaufen - und ich liebe sie. Sie sind derart niedlich und hängen bei uns seitdem in der Dusche. Ich benutze die Eule und mein Freund den Bär.


(5) Hemp Geschenkdose: Dieses tolle Set habe ich meinem Herzmann mitbestellt. Ich kenne zwar die Hanf-Reihe noch nicht, aber ich hatte viel positives darüber gehört. Und ich fand auch die Blechdose wirklich hübsch. Und mein Freund hat sich sehr gefreut. Und er mag die Vielfalt der Produkte die in diesem Set enthalten sind.

Wie ist Eure Meinung zu The Body Shop?
Was ist Euer Lieblingsprodukt? 

Samstag, 12. März 2016

Jeder liebt Masken - Apfel & Avocado

Sonntag ist für mich der Entspannungs- und Wellness-Tag der Woche. Und weil jeder wirklch Masken sowohl für's Gesicht als auch für's Haar mag, hier ein paar meiner Lieblinge - und das ganz einfach selbstgemacht (DIY):

Gegen trockene Haut im Gesicht - Maske mit Apfel 
Man lässt 1 EL Haferflocken in etwas lauwarmem Wasser aufquellen, reibt einen Apfel mit einer feinen Reibe (inkl. Schale) und verrührt beides mit 1 TL Honig. Im Anschluss daran wird die Maske auf das gesamte Gesicht, Hals und Dekoltée aufgetragen und sollte dann für ca. 30 Minuten ihre Wirkung entfalten ehe sie mit lauwarmen Wasser vom Gesicht entfernt wird.
Die Pektine des Apfels sind der Feuchtigkeit der Haut dienlich, ebenso wie Honig der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt - und durch die Haferflocken entsteht ein leichter Peeling-Effekt wodurch die Haut porentief gereinigt wird und der Teint rosig erscheint.

Gegen sprödes Haar - Kur mit Apfel 
Auch hier wird wieder ein Apfel mit Schale fein gerieben und dann mit 2 EL Apfelessig, 1 TL Zitronensaft und 2 TL Maismehl vermengt. Diese Mischung wird ins trockene und ungewaschene Haar einmassiert und sollte ebenfalls wiederum für 30min einwirken. Anschließend mit lauwarmem Wasser gründlich ausspülen.
Der Apfelessig sorgt für eine Glättung der Haarschuppen und das Haar wird seidiger und glänzender. Als Nebeneffekt wird die Kopfhaut gereinigt und die Durchblutung wird angeregt und somit das Haarwachstum.

Gegen spannende Gesichtshaut - Maske mit Avocado
Von einer reifen Avocado 1 EL Avocado-Fruchtfleisch zerdrücken und mit 1 EL Joghurt vermengen und auf das Gesicht auftragen. Nach 10min Einwirkzeit mit Wasser abspülen.
Das enthaltene Vitamin A, D und E sowie Lecithin, Biothin und ungesättigte Fettsäuren der Avocado tut trockener und gereizter Haut gut. Der Teint wird dadurch geglättet und weich.

Gegen trockenes Haar - Kur mit Avocado
Das Fruchtfleisch einer reifen Avocado zerdrücken unt mit einigen Tropfen Öl (bevorzugt Olivenöl) mit etwas frischem Zitronensaft verrühren und in die Haare einarbeiten und für 30min einwirken lassen und dann mit mildem Shampoo auswaschen.
Die Vitamine der Avocado nähren das Haar und die Fettsäuren versorgen das Haar mit Feuchtigkeit. Außerdem pflegt und nährt das (Oliven)öl das Haar.

Freitag, 11. März 2016

Freitags-Füller # 360 | 11-03-2016

1.  Wenn ich gestern gewusst hätte, dass meine Chefin wieder die Heizung so runterdreht und das Fenster dauernd aufreist, dann hätte ich mich heute wärmer angezogen. 
2.   Lieber März, bitte mach endlich richtigen Frühling.
3.  Ich bin glücklich wenn Dinge problemlos laufen.
4.  Kosmetik einkaufen und Zeitschriften ist eine meiner blöden Angewohnheiten.
5.  Abends ist es länger hell und der Frühling steht vor der Tür.
6.  Langsam wird es Zeit für Osterdeko.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Titanic bei Amazon Prime mit der Nichte meines Freundes, morgen habe ich Lebensmittel einkaufen und am Abend VIP-Basketballspiel geplant und Sonntag möchte ich Mittags mit der Familie gemeinsam zum Essen gehen und danach auf einen Frühlingsmarkt gehen!

"Sometimes the best you can do is to shut your thoughts and allow things to happen in a natural way."

Wer auch teilnehmen möchte, einfach *HIER* klicken - dann kommt Ihr zum aktuellen Freitags-Füller!

Glossybox Februar 2016 [Love is in the air Edition]

Der Valentinstag ist nun schon wieder fast einen Monat her und somit ist die Valentins-Edition der Glossybox im Februar 2016 auch schon eine ganze Weile bei mir angekommen. Die "Love is in the air"-Edition kam in einem wunderbar rosa-pink gestalteten Design und die folgenden Produkte waren enthalten:


(1) MeMeMe Cosmetics - Lip Glide Playful Peach - 1 Stück - € 11,00
Eine wunderbar peachige Farbe - die ersten Frühlingsgefühle sind geweckt. Der Stift ist im Auftrag auf den Lippen sehr angenehm, die Haltbarkeit ist mittelmäßig. Aber die Lippen bleiben schön geschmeidig und trocknen nicht aus - wohl durch das enthaltene Rizinusöl und das Linolin.

(2) Royal Apothic - Cream Crème Venetian Grove - 35g - € 3,95
Diese Creme unterstützt die Haut durch die enthaltene Milchsäure und versorgt diese mit viel Feuchtigkeit. Der Duft ist sehr angenehm - in anderen Boxen waren die Sorten Lemoncello oder Holland Park enthalten. Die Marke kannte ich bisher überhaupt nicht und es handelt sich dabei wohl um ein amerikanisches Produkt. Die Verpackung ist in jedem Fall sehr gelungen und ich mag Cremes in Metall-Tuben.

(3) Catherine Nail Collection - Paint over lac - No. 101 Bubble Lac - 5,5ml - € 8,50
Leider kann ich mit solchen Nagellacken nichts anfangen. Ich trage sowieso sehr wenig Nagellack und wenn dann nur Klarlack oder Nude-Töne. Und solche Überlacke sind mir einfach zu kindlich. In anderen Boxen waren noch die Farbtöne Confetti oder Dots enthalten.

(4) Sensai - Cellular Performance Mask - 7ml - € 5,75
Sensai ist eine ganz tolle Marke und sehr hochwertig und reichhaltig. Diese Maske reicht genau für eine Anwendung und versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit und ausreichend Wirkstoffen. Nachkaufe würde ich mir die Maske jedoch nicht, da ich den Preis einfach zu hoch finde.

(5) L'Oréal Paris - Hair Expertise Imposante Kräftigung Shampoo - 250ml - € 6,95
Ich mag diese Reihe von L'Oréal sehr gerne - und wollte mir das Shampoo eh schon selbst  kaufen. Ich liebe den Duft da er irgendwie sehr besonders ist und ganz toll ist, dass das Shampoo einen tollen Schaum entwickelt und meine Haare danach wirklich quietsch-sauber sind. In anderen Boxen war aus der Brilliante Farbe-Reihe das Shampoo oder die Spülung enthalten oder aus der Seidige Nährpflege-Reihe das Shampoo, die Spülung oder das Haarzauber-Öl.

Folgende Produkten waren in anderen Boxen enthalten:
  • AldoVandini - Duschgel Baumwolle & Weiße Magnolie: hätte ich ok gefunden, ist für mich jetzt aber kein Must-Have. 
  • BareMinerals - Prime Time Foundation Primer: Da ich aktuell auf der Suche nach dem perfekten Primer bin hätte ich dieses Produkt wirklich gerne ausprobiert. 
  • Sante Naturkosmetik - Duschgel Grenadine Spirit: da ich Naturkosmetik-Duschgels vom Duft her meistens nicht mag, bin ich ganz froh, dass ich das Produkt nicht in meiner Box hatte. 
  • Jeanne en Provence - Traditionelle Seife Rose: Prinzipiell mag ich Seifen sehr gerne, aber Rose ist absolut nicht mein Duft. Meist sind mir Rosen-Produkte viel zu stark parfümiert. 
  • Aussie - 3 Minute Miracle Moist Intensivkur: Da ich Aussie Produkte sehr gerne mag, mir aber aus einem mir nicht erfindlichem Grund irgendwie nie kaufe, hätte ich mich über dieses Produkt sehr gefreut - aber so bin ich wenigstens mal wieder mit der Nase auf Aussie gestossen worden. 
  • -417 - Catharsis Vitamin Mineral Conditioner: Diesen Conditioner hötte ich sehr gerne ausprobiert, da ich schon viel positives darüber gehört habe. 
Insgesamt fand ich ich die Februar-Edition recht gut gelungen - ich kann nur mit einem Produkt überhaupt nichts anfangen. Der Gegenwert der Box beträgt EUR 36,15 - das ist ganz ok. Aber ich finde der Wert aufgrund der möglichen enthaltenen Produkten war sehr unterschiedlich und die Boxen hätten etwas besser gepackt werden können. 

Jetzt heisst es sich auf die "Some bunny loves you"-Edition - passend zum Osterfest freuen. Aber leider wird die Box so wie ich es bisher gesehen haben keine besondere Gestaltung haben - leider.


Donnerstag, 10. März 2016

Aufgebraucht # 16 [Handseife]


[1] Hema - Hand Soap Aloe Vera & Mandarinenöl
Leider konnte mich diese Seife von Hema überhaupt nicht überzeugen - der Duft hat mir leider überhaupt nicht zu gesagt - und außerdem sind meine Hände von der Seife total trocken geworden.

[2] Cien - Mandelblüte
Die Seife war eine Limited Edition. Sie hat toll gerochen, aber leider sind die Cien Seifen von der Pflegewirkung einfach nicht gut - und ich benötige immer Handcreme nach dem Händewaschen.

[3] Nivea - Creme soft Seife
Ich mag die Seifen von Nivea wirklich gerne. Die Düfte sind einfach klassisch gut wie fast alles von Nivea und die Pflegewirkung ist auch zu empfehlen. Außerdem ist der Spender optisch sehr schön und die Seife ist von der Dosierung im Pumpspender sehr gut.

[4] Balea - Waschlotion pH-Hautneutral seifenfrei
Sowohl mein Herzmann als auch ich verwenden diese Waschlotion sowohl zur Gesichtsreinigung als auch zum Auswaschen unserer Gesichtsreinigungstücher etc. Ein sehr gutes und vor allem sehr günstig Produkt mit einer sehr guten Leistung.

Mittwoch, 9. März 2016

Die richtige Menge...

Jeden Tag verwenden wir eine Vielzahl von Kosmetikprodukten - aber oft denke ich mir, wieviel benötige ich eigentlich von welchem Produkt? Verwende ich zuviel oder zu wenig? Geht es Euch auch so? - Und aus diesem Grund habe ich eine kleine Zusammenstellung für Euch vorbereitet:

  • Schaumfestiger (langes Haar) - Orange
  • Bodylotion - Pflaume
  • Shampoo + Conditioner (langes Haar) / Schaumfestiger (kürzeres Haar) - Walnuss 
  • Duschgel / Shampoo + Conditioner (mittellanges + kürzeres Haar) - Traube
  • Reinigungsmilch / Reinigungsgel - Haselnuss
  • Make-Up - Mandel
  • Gesichtscreme (normale Haut) / Gesichtspeeling - Blaubeere
  • Augencreme - Erbse
Und, habt Ihr eher zu wenig oder zu viel der einzelnen Produkte verwendet? 



Montag, 7. März 2016

Doubox Februar 2016

Jaja - die letzte Doubox ehe Douglas den Vertrieb der Doubox einstellt. Irgendwie finde ich es sehr schade, aber andererseits "endlich" weniger neue Produkte im Badschrank die auf Ihre Verwendung warten. Goodbye Doubox, Goodbye.


(1) Nails Inc. - 45 Seconds Top Coat - Kensington Kaviar - 14ml - € 14,99
Da ich im Alltag wenig bis gar keinen Nagellack trage benötige ich eigentlich auch keinen Topcoat - aber und zu trage ich Topcoats pur und einfach als Klarlack - und bei diesem Lack ist toll, dass er wirklich super schnell trocknet. Nur das Finish ist nicht so hochglänzend wie ich es mag. 

(2) Mavala - Nagellack-Entferner-Pads - 30 Stück - € 11,99
Eigentlich hatte ich mich sehr auf diese Pads gefreut und dachte mir, dass sie perfekt wären um sie mit auf Reisen zu nehmen. Aber leider sind die Pads sehr ölig und klebrig und hinterlasen einfach kein angenehmes Gefühl auf den Nägeln und der Haut um die Nägel. Und der Preis ist wirklich extrem happig - da bleibe ich lieber bei meinem Standard-Nagellack-Entferner aus der Drogerie.

(3) Arcaya - Night Repair Ampullen - 5 Stück à 2ml - € 9,99
Die Ampullen enthalten eine sehr ölige Flüssigkeit und diese sparsam angewendet verleihen der Haut über Nacht wirklich ein wohlgenährtes Gefühl - aber schade ist, dass die Ampullen aus Glas sind - und ich mag den Effekt und das Gefühl beim "Aufbrechen" einfach nicht - und außerdem ist viel zu viel Produkt in einer einzigen Ampulle enthalten für eine Anwendung.

(4) Korres - Santorini Showergel - 40ml - € 1,75
Ich liebe Korres - und ich liebe die Duschgel-Sorten von Korres. Mein Favorit ist Guava und danach Mint Tea. Santorini ist auch eine tolle Sorte - und sie erinnert mich an meine Kreuzfahrt mit einem Zwischenstop auf Santorini - ein toller Duft mit einer gewohnt phantastischen Pflegewirkung.

(5) Venus - Reinigungsgel - 150ml - € 4,99
Ich finde die Produkte von Venus (die, die ich bisher kenne) durchwegs sehr gut - und ein Reinigungsgel ist immer eine tolle Sache um Abends das Gesicht zu reinigen. Der Duft ist sanft und angenehm und das Reinigungsgel ist gut verträglich und reinigt sehr sanft und ist ausserdem noch sehr ergiebig.

Als "Abschiedsgeschenke" hat Douglas den treuen Kundinnen eine 10ml Duschgel-Probe von DKNY "MY NY", einen Lippenpflegestift von Nature Me und einen Eyeliner-Pinsel von da Vinci mit in die Abschiedsbox gepackt.

Adieu Doubox - es war eine schöne Zeit mit Dir!

Sonntag, 6. März 2016

Blogg Dein Buch - Hörbuch - Die Wunschbox. Das Geheimnis des Professors [Jumbo Verlag]


Das sagt Blogg dein Buch und der Jumbo Verlag:

Spannender Auftakt zu einer Trilogie!

Eine würfelförmige Kiste, die mit allerhand Drähten und Schaltern versehen und mit einer Art Helm verbunden ist: Als Tim die komische Konstruktion zum ersten Mal sieht, ahnt er nicht, was für eine geniale Erfindung er vor sich hat. Der schrullige Professor Eisenstein hat eine Box erschaffen, die tatsächlich Wünsche erfüllen kann. Alles, was man sich vorstellt, erscheint darin. Plötzlich verschwindet der Professor spurlos und Tim macht sich auf die Suche nach ihm. Sein Äffchen und Eisensteins Enkelin Dee helfen ihm dabei. Bald müssen die Freunde allerdings feststellen, dass die Wunschbox nicht nur Gutes hervorbringt.

Mit seiner wandelbaren Stimme interpretiert Uve Teschner die Geschichte spannend und humorvoll. Nicht nur das kleine, höchst affektiert sprechende Äffchen namens Phil wird durch seine Stimme hervorragend interpretiert.

Das Hörbuch ist für Kinder ab neun Jahren und basiert auf dem gleichnamigen Buch aus dem Loewe Verlag, das von Nadine Mannchen aus dem Englischen übersetzt wurde.

Über den Autor

Martyn Ford ist ein britischer Schriftsteller. Bisher war er im Journalismus tätig, veröffentlichte Kurzgeschichten für Erwachsene und verfasste Drehbücher. "Die Wunschbox" ist sein erstes Kinderbuch.

Über den Sprecher

Uve Teschner, geboren 1973 in Leipzig, studierte in Potsdam Musik mit den Schwerpunkten Gesang und Gitarre und arbeitete als Technikassistent im Nikolaisaal Potsdam. Er ist Sprecher zahlreicher Hörbücher und Hörspiele aller Genres. Seine Lesungen wurden mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem wurde das Hörbuch "Der Fall Moriarty" vom Sankt Michaelsbund zum Hörbuch des Monats Januar 2015 gekürt.



Infos zumHörbuch : 3 CD's - Gesamtspielzeit: 03:47:30, 15. Januar 2016, Jumbo Verlag
ISBN 978-3-8337-3562-2
Preis: 8,70 € (Taschenbuch), 14,99 € (auch als Buch oder zum Download erhältlich)
Website des Verlags: Jumbo Verlag




Und wer Lust hat, kann *HIER* in das Hörbuch reinhören.



Nun aber zum Inhalt und zu meiner Meinung: 



Die Hauptperson des Hörspiels ist Tim - ein Junge der nicht bei seinen leiblichen Eltern aufwächst, sondern bei Pflegeeltern die ein Hotel führen. Aber da er sich einfach nicht zu Hause fühlt und es auch wahnsinnig viele Regeln gibt und er zudem keine Freunde in seinem Alter findet schleicht er wie immer eines Tages mal wieder im Hotel herum um etwas zu Naschen zu finden und dabei erwischt ihn aber jemand. Dieser jemand ist Professor Einstein - dieser ist (man glaubt es kaum) auch auf der Pirsch nach Süssigkeiten - und so halten die beiden zusammen und Tim wird nicht verpetzt. Und wie es der Zufall so will laufen sich die beiden schon kurz darauf wieder über den Weg - und der kleine Tim macht eine große Entdeckung, nämlich die geheime Erfindung von Einstein dem Professor, und zwar die schon im Titel erwähnte WUNSCHBOX. Diese Box soll alle Wünsche erfüllen können, was aber natürlich nicht klappt. Aber Tim versucht sich an der Erfindung und auf der Stelle geht sein Wunsch in Erfüllung - ganz zur Freude des Professors - und hieraus entsteht eine Zusammenarbeit der Beiden.

Die Zusammenarbeit der beiden ist sehr fruchtbar und auf einmal kann sich auch der Professor alle seine Wünsche erfüllen und das Unmögliche wird möglich: ein sprechender Affe geht als Wunsch in Erfüllung. Und die Beiden können es kaum glauben, als der Affe (ein ganz kleiner, ein Zwergseidenäffchen nämlich) plötzlich beginnt zu sprechen. Aber wie das immer so ist mit etwas ganz Tollem ist es auch mit dieser phantastischen Erfindung: der Professor möchte nicht, dass Tim jemandem von seiner Errungenschaft erzählt - und will deshalb das Land verlassen - und wie es nicht anders kommen kann: plötzlich ist der Professor wie vom Erdboden verschluckt. Aber der schlaue Tim glaubt nicht an eine einfache Abreise sondern denkt, dass Einstein etwas passiert ist - denn seiner Meinung nach würde dieser nie abreisen ohne sich zu verabschieden. Zusammen mit dem Äffchen (dieser heisst übrigens Phil) und der Enkelin von Einstein (Namens Dee) macht sich Tim gemeinsam auf die Suche nach dem Professor und die drei geraten in ein großes Abenteuer aber auch in große Gefahr!



Das Cover des Hörbuchs verweist auf eine sanfte Geschichte für Kinder, aber hinter dem Hörbuch versteckt sich eine Geschichte mit Tiefgang und Kraft. Die einzelnen Figuren werden sehr detailliert und facettenreich dargestellt und und man kann als aufmerksamer Zuhörer die Entwicklung von Tim gut mitverfolgen im Lauf der ca. 3 Stunden Krimi-Geschichte. Ein kleiner einsamer Einzelgänger ohne Freunde bis hin zu einem glücklichen Kind mit Freunden. Tim stellt sich seiner Angst und seinen Befürchtungen aus seinen Alpträumen - und besiegt seine Dämonen. Aufgrund der "Gewalt" die zum Schluss des Hörbuchs von statten geht (Entführung, Mord) sollten die Kinder bereits ein gewissese Alter haben wenn sie das Hörbuch hören - vor allem wenn sie es alleine hören. 


Martyn Ford hat mit der Wunschbox einen sehr spannenden Kinderkrimi geschaffen und im ersten Teil der Serie wird der Zuhörer gleich in den Bann gezogen. Es werden immer neue Überraschungen vorgelesen mit denen der gebannte Zuhörer nicht rechnet und es kommt somit für die Kinder beim Zuhören keine Langeweile auf. Insgesamt wird alles gut wissenschaftlich erklärt und der Lerneffekt ist gegeben, wobei die Phantasie jedoch die Oberhand behält - perfekt für die Zielgruppe ab 9/10 Jahre. Sehr empfehlenswert ist sicherlich auch das Buch welches als Vorlage für diesen Kinderkrimi diente und welches vom Uve Teschner sehr gut eingesprochen wurde. Den Figuren wird sehr viel Leben mitgegeben und die unterschiedlichen Stimmen sind sehr gelungen.


Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Blogg dein Buch und an den Jumbo Verlag für die Bereitstellung des Rezensions-Exemplars.   
 

Samstag, 5. März 2016

Yoga für die Augen

Viele von uns sitzen ja sowohl im Job als auch privat sehr lange am Bildschirm - und um die Augen fit zu halten und/oder auch zu entspannen helfen folgende Übungen um die Augen strahlen zu lassen:

1. Entspannung
Einfach einen fixen schwarzen Punkt in zwei Metern Entfernung an der Wand fixieren. Dann die Augen zumachen und das Bild welches im "inneren Auge" bleibt "ansehen" - diese Übung fördert die Konzentration und beruhigt die Augenmuskeln.

2. Blinzeln
Die Augen schnell öffnen und schließen - und das öfter hintereinander. Dies schütz vor Müdigkeit und hilft Tränenflüssigkeit zu generieren um die Augen nicht austrocknen zu lassen.

3. Klopfen
Von der Nasenwurzel im Kreis bis hin zu den Augenbrauen sanft klopfen. Dies entspannt die Muskulatur um die Augen und regt die Durchblutung an.

4. Klarer Blick 
Tief einatmen und dabei eine Linie von unten nach oben vorstellen - und beim Ausatmen von oben nach unten - diese Übung entspannt wiederum die Augen und sorgt für einen klaren Blick.

5. Verspannungen beseitigen.
Gerade hinsetzen und die Handflächen kräftig aneinander reiben. Dann tief einatmen, die Luft anhalten und die gewärmten Handflächen auf die geschlossenen Augen legen. Und schon sind die Verspannungen wie verschwunden.

Freitag, 4. März 2016

Freitags-Füller # 359 | 04-03-2016

1.    Nächste Woche steht leider wieder nur Arbeiten an. 
2.    Das perfekte Kleid für die Hochzeit auf die wir im Juli eingeladen sind muss gefunden werden und muss ich unbedingt probieren.
3.    Es ist immer noch kalt, obwohl schon meteorologischer Frühlingsbeginn war.
4.    Schneeglöckchen, Krokusse etc. - die ersten Frühlingsboten.
5.    Mein Bügeleisen ist ein Standard-Dampfbügeleisen und ich bin froh wenn ich es möglichst wenig benutzen muss.
6.    Arroganz und Überheblichkeit kann ich beim besten Willen nicht verstehen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  Faules Nichts-Tun auf der Couch, morgen habe ich Kaffee-Trinken bei Mutti und James Bond Spectre geplant und Sonntag möchte ich ein wenig die Wohnung putzen, bloggen und Fack ju Göthe 2 schauen!
Wer auch teilnehmen möchte, einfach *HIER* klicken - dann kommt Ihr zum aktuellen Freitags-Füller!

"I love people who make me love, who make me think and who make me coffee!"

Auf dem Weg zum Wunschgewicht - Durchhalten!

Sicherlich hat man den ein oder anderen Durchhänger - aber wie schafft man es Durchzuhalten?

1. Nichts auslassen
Es bringt absolut nichts Mahlzeiten ausfallen zu lassen oder sich hungernd zur nächsten Mahlzeit durch den Tag zu schleppen nur um dadurch Kalorien einzusparen. Vor allem das sogenannte "Dinner Cancelling" ist absoluter Blödsinn. Entscheidend ist die gesamte tägliche Kalorienbilanz - wohingegen jedoch nichts gegen ein leichtes Abendessen mit wenig Kohlenhydraten (Stichwort: low carb) spricht. Und was noch wichtiger ist: niemals auf das Frühstück verzichten - denn wer dies tut leidet statistisch gesehen häufiger an Übergewicht.

2. Fallen ausfindig machen
Am Anfang kann es hilfreich sein ein Ernährungstagebuch zu führen, entweder ganz klassisch in Papierform oder in Form einer App. Heute ist alles möglich. .Und ungesunde Ernährungsmuster sind schnell aufgedeckt.

3. Gemeinsam stark
Einer für alle und alle für einen - so hieß es schon bei den Musketieren. Die Motiviation ist beim gemeinsamen Abenehmen einfach viel höher und toll ist es auch natürlich wenn die Familie und Freunde mitziehen und man so immer wieder ermutigt wird durchzuhalten. 
 
4. Belohnung ist alles
Wenn ein Etappenziel erreicht ist, dann darf es ruhig eine kleine Belohnung sein: ein Kinobesuch, oder das tolle T-Shirt was man letztens im Schaufenster des Lieblingsladens entdeckt hat.

5. Stay realistic
Es ist unabdingbar sich realistische Ziele zu stecken - 10kg in einer Woche - das ist nicht realistisch. Denn wenn man so "hungert" kommt es zu Mangelerscheinungen und häuftig auch zu Problemen mit dem Kreislauf. Und wenn man sich nicht gut fühlt schafft man es auch nicht durchzuhalten, deshalb ist es wichtig sich realistische Ziele zu stecken, z.b. 0,5kg pro Woche!

Donnerstag, 3. März 2016

Meine L'Occitane-Bestellung + Gewinnspiel

Bereits vor einiger Zeit habe ich bei L'Occitane bestellt - und wie ihr wisst liebe ich die Handcremes von L'Occitane - weshalb (wie man sieht) meine Bestellung aus sehr viel Handcreme bestand.


Handcreme-Trio Pierre Hermé - 3 x 30ml - € 24,00
Leider gibt es dieses wunderbare Trio aktuell nicht mehr zu bestellen - sowohl die Metallbox ist vom Design her sehr gelungen als auch die drei verschiedenen Handcremes in den Sorten: Grapefruit-Rhabarber, Honig-Mandarine und Jasmin Imortelle-Neroli.


Handcreme-Trio - 3 x 10ml - € 5,00
Dieses wunderbare Trio in der wunderhübschen Metalldose gab es zur Weihnachtszeit in limitierter Edition. Es enthält drei Mini-Tuben der folgenden Sorten: Kartié, Mandel und Pfingsrose.


Weihnachtsbox - gratis
Diese wunderbare Box mit 5 x 10ml Handcreme gab es gratis bei einem Bestellwert ab € 20,00. Und da ich mir jedes Jahr um die Weihnachtszeit eine Bestellung bei L'Occitane gönne habe ich mich sehr gefreut, dass es dieses tolle Goodie gab. Es waren die Sorten Mandel. Karité, Kirschblüte, Coeur de Rose und Vanillebouquet enthalten.


Proben
Bei einer L'Occitane-Bestellung kann man sich jeweils aus einer Vielzahl von Proben drei Stück auswählen. Ich habe mich für drei Körperpflege-Produkte enthalten. Die Mandelreihe von L'Occitane ist meine liebeste Reihe und die Honig-Serie wollte ich unbedingt ausprobieren - und fand sie ebenfalls richtig toll.

Wie ist Eure Meinung zu L'Occitane?
Was ist Euer Lieblingsprodukt? 

Zeigt es mir in den Kommentaren und ich verlose 3 x 1 Mini-Handceme an Euch. 
Teilnahmeschluss: Sonntag, 06.03.2016 / 00:00 Uhr
Bitte stellt sicher, dass ich Euch auf irgendeiner Art & Weise kontaktieren kann um Eure Adresse abzufragen.