Samstag, 6. Februar 2016

Blogg Dein Buch - The Love Song of Miss Queenie Hennessy - Rachel Joyce - (Penguin Random House UK)

Das sagt Blogg dein Buch und der Verlag Penguin Random House UK:

"
Queenie thought her first letter would be the end of the story. She was wrong. It was just the beginning...
From the author of the 2 million+ copy, worldwide bestseller, The Unlikely Pilgrimage of Harold Fry, an exquisite, funny and heartrending parallel story.
When Queenie Hennessy discovers that Harold Fry is walking the length of England to save her, and all she has to do is wait, she is shocked. Her note to him had explained she was dying from cancer. How can she wait?
A new volunteer at the hospice suggests that Queenie should write a second letter; only this time she must tell Harold the truth. Composing this letter, the volunteer promises, will ensure Queenie hangs on. It will also atone for the secrets of the past. As the volunteer points out, ‘It isn’t Harold who is saving you. It is you, saving Harold Fry.’
This is that letter. A letter that was never sent.
Told in simple, emotionally-honest prose, with a mischievous bite, this is a novella about a woman who falls in love but chooses not to claim it. It is about friendship and kindness as well as the small victories that pass unrecorded. It is about the truth and the significance - the gentle heroism - of a life lived alone."

Über die Autorin
Rachel Joyce is the author of the Sunday Times and international bestsellers The Unlikely Pilgrimage of Harold Fry, Perfect and The Love Song of Miss Queenie HennessyThe Unlikely Pilgrimage of Harold Fry was shortlisted for the Commonwealth Book Prize and longlisted for the Man Booker Prize and has been translated into 34 languages. Rachel Joyce was awarded the Specsavers National Book Awards 'New Writer of the Year' in December 2012 and shortlisted for the 'Writer of the Year' 2014.
She is also the author of the short story, A Faraway Smell of Lemon and the forthcoming short story collection, A Snow Garden & Other Stories and a new novel for 2016, The Music Shop. She is the award-winning writer of over 30 original afternoon plays and classic adaptations for BBC Radio 4.
Rachel Joyce lives with her family in Gloucestershire.
Wer mehr über die Autorin erfahren möchte, hier geht es zu Ihrer (englischsprachigen) Website
 
 
Infos zum Buch: 368 Seiten, 16.07.2015, Penguin Random House UK
ISBN 99780857522764
Preis: 8,70 € (Taschenbuch), 15,95 € (gebundene Ausgabe) (auch als e-Book erhältlich)

 
Website des Verlags: Penguin Random House UK



Einen Pressespiegel gibt es zu diesem Buch gibt es leider nicht wirklich - ich mag Pressespiegel ja immer sehr gerne. 



Nun aber zum Inhalt und zu meiner Meinung: 

Inhalt:
Auch wenn ich den 1. Teil der Geschichte um Harold Fry nicht gelesen habe, so freue ich mich Queenie kennenzulernen, die Frau die für den berühmt-berüchtigten Harold Fry durch England läuft. In diesem Buch lernt der Leser ihre Seite der Geschichte aus ihrer Sicht kennen. In diesem Buch schreibt Queenie einen weitern einen noch längeren Brief um das mitzuteilen, was sie lange für sich behalten hat - und dieser Brief enthält die ganze und komplette Wahrheit über das Passierte. Das Geheimnis kommt ans Licht...

Cover:
Ich liebe die Farbgebung, das schlichte Motiv der Schuhe (ja man braucht gute Schuhe um zu Laufen) und die wunderbar gewählte Typographie. 


Meine Meinung:
Auch wenn mein Englisch sehr gut ist, war das Buch für mich nicht einfach zu lesen, da die Handlungsstränge sehr hin- und her gehen. Ich mag diese Schreibweise (man nennt es glaube ich nicht-linear) nicht so gerne - aber was wäre ein Buch ohne Rückblicke?!?

Jedoch ist es für den Leser meiner Meinung nach ein wenig zuviel im Hin- und Hergespringe; zwar wird die Zerrissenheit von Queenie dadurch ausgedrückt, aber für den Leser gestaltet es sich hierduch durchaus manchmal schwierig am Buch zu bleiben. 
Hingegen ist der Schreibstil von Rachel Joyce sehr bildhaft und sie beschreibt wunderbar die Verfassung von Queenie. 

Toll finde ich, dass das Buch von Lebensweisheiten gespickt ist und ich habe auch die ein oder andere Passage mit einem Post-it markiert, weil sie mir einfach zu gut gefallen hat. 

Jedoch muss ich sagen, dass ich mir sicher beim Lesen leichter getan hätte, wenn ich den 1. Band der Geschichte gelesen hätte. 

Und ja, das Ende - das Ende hat mich nicht wirklich überzeugt. Ein Buch welches ich sehr gelungen finde, aber ich hätte mir eine andere Art der Darstellung des Endes gewünscht.



Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Blogg dein Buch und an den Penguin Random House UK für die Bereitstellung des Rezensions-Exemplars.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Bitte beachtet jedoch die Regeln für ein freundliches und kommunikatives Miteinander. Vielen Dank!