Sonntag, 28. Februar 2016

Auf dem Weg zum Wunschgewicht - So klappt es leichter!

Mit der richtigen Motivation und der richtigen Einstellung werden die Kilos wie im Nu verschwinden. Aber sein wir mal ganz ehrlich - wer dauerhaft Gewicht verlieren will, der muss einfach auch ein wenig Disziplin an den Tag legen.

Der Weg zum Wunschgewicht in fünf Schritten:

1. Variabel und abwechslungsreich Genießen:
Sicherlich kennt jeder die typische Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (http://dgd.de):

via
Und ja, diese Pyramide zeigt uns ganz genau an was gut für uns ist und was eben nicht: empfohlen sind reichlich Obst und Gemüse, mageres Eiweiß aus Fisch, Geflügel und Milchprodukten, komplexe Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten sowie ein wenig Pflanzenöl. In Maßen sollte man jedoch nur Süßes, Fettiges und Alkohol zu sich nehmen.

2. Take your time
Wenn man auf Dauer abnehmen möchte, muss man sich bewusst sein, dass 1kg Körperfett etwa 7000 Kalorien entsprechen. Ein halbes Kilo pro Woche abzunehmen ist realistisch - wenn man pro Tag ca. 500 Kalorien durch weniger Nahrung einspart und sich zeitgleich mehr bewegt. 

3. Watch your body
Man sollte einfach auf seinen Körper hören, denn der weiß meistens am Besten was gut für einen ist. Ob man wirklich Hunger hat oder woher die Lust auf etwas Salziges oder Süsses kommt? Und nie vergessen: das Sättigungsgefühl des Körpers setzt erst ca. 15 Minuten nach dem Essen ein. Deshalb: immer schön langsam essen und genießen - und nicht schlingen, denn ansonsten merkt man das Sättigungsgefühl nicht.

4. Be active
Natürlich verschwindet neben dem Fett auch Muskelmasse. Da man dies natürlich bestmöglichst vermeiden will und sollte, denn Muskeln benötigt man um Energie zu verbrennen, ist es wichtig begleited zum Abnehmen regelmäßig Sport zu treiben. Gut für körperliche Aktivität eignen sich Fahradfahren, Schwimmen, Aerobic, Jogging und Gerätetraining.


5. Stress ade
Einfach so gut wie es geht versuchen Stress im Alltag zu vermeiden. Bei einem hohen Stresslevel haben Umfragen ergeben, dass ca. 40% aller Menschen zu herzhaften oder süssen Leckereien greifen, etwa 28% gönnen sich dann sogar Fast-Food. Aber Achtung: Stress unterbindet nicht nur die Selbstdisziplin, sondern Cortisol und Adrenalin werden vermehrt im Körper gebildet und diese Hormone gelten als "Dickmacher". Denn der Blutzuckerspiegel steigt an und stoppt die Fettverbrennung. Deshalb ist es immer leichter und einfacher in einer ruhigen Lebensphase an Gewicht zu verlieren als wenn extrem viel ansteht oder man gestresst ist.

Und nun noch die guten alten Kalorien. Um abzunehmen sollte man zunächst seinen Grundumsatz für den Tag kennen. Dieser berechnet sich wie folgt:

Körpergewicht in kg x 23 

Und um abzunehmen muss man dann natürlich weniger als diesen Grundumsatz durch Nahrung zu sich nehmen. Selbstverständlich steigt der Grundumsatz durch körperliche Aktivität. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Bitte beachtet jedoch die Regeln für ein freundliches und kommunikatives Miteinander. Vielen Dank!