Dienstag, 20. September 2011

[bloggdeinbuch] Rezension: Alles ist Zahl. Was uns die Zahlen 1 bis 31 erzählen

Im Internet und auf diversen anderen Blogs bin ich schon vor einer ganzen Weile auf die tolle Möglichkeit von http://www.bloggdeinbuch.de/ gestossen. Man kann sich dort gratis für die Rezension von Büchern anmelden und mit etwas Glück erhält man einige Zeit später das gewünschte Buch zur Verfügung gestellt.



In meinem Fall habe ich mich für das Buch "Alles ist Zahl" von Wolfgang Held aus Verlag Freies Geistesleben http://www.geistesleben.de/ entschieden. Es handelt sich dabei um ein gebundenes Exemplar mit 160 Seiten. Bekannt ist die Serie aus der Zeitschrift a tempo, hier nun jedoch ergänzt um die Zahlen 25 bis 31. Der Preis für das Buch liegt bei 15,90 € - und bestellen kann man das Buch unter http://www.geistesleben.de/buecher/9783772525438/alles-ist-zahl


Die Welt der Zahlen umgibt uns von klein auf jeden Tag - ohne Zahlen geht es einfach nicht. Genau das ist mir nochmehr nach der Lektüre des Buches "Alles ist Zahl" bewusst geworden. Haben jedoch alle Zahlen eine Bedeutung, und gibt es eine Struktur in der Welt der Zahlen?



Auf 160 kurzweiligen Seiten analysiert und erklärt der Autor Wolfgang Held was hinter den Zahlen 1 bis 31 steckt. Aber warum genau 31? Dies erschließt sich, wenn man darüber nachdenkt, dass jeder Mensch an einem Tag zwischen 1 und 31 geboren ist - und somit eine direkte Verbindung zu einer dieser Zahlen hat. Und eben aus diesem Grund ist auch zu Beginn jedes Kapitels eine Liste von Berühmtheiten aufgeführt, welche an dem jeweiligen Monatstag Geburtstag haben bzw. hatten.

Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut: jedes Kapitel beginnt wie bereits erwähnt mit einer Aufzählung, auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich jeweils in einer anderen Schrift die Ziffer sowie ihre Bedeutung - danach ein jeweils passendes Zitat und dann die eigentliche Analyse bzw. Beschreibung der jeweiligen Zahl - jeweils sehr kurz gehalten auf max. 3 Seiten. Eine weitere Besonderheit sind die Seitenzahlen, welche nicht als Ziffern sondern ausgeschrieben dargestellt sind.

Da sich jedes Kapitel mit einer einzigen Ziffer zwischen 1 und 31 beschäftigt wird auch deutlich, dass der Autor jeweils genau darauf eingeht was mit der jeweiligen Zahl assoziiert wird - und nebenbei wird der interessierte Leser noch über einige mathematische Fakten aufgeklärt. Oftmals hatte ich bei der Lektüre jedoch das Gefühl, dass der Platz sehr komprimiert ist. Will heißen, man merkt, dass die einzelnen Kapitel in einer Zeitschrift veröffentlich wurden. Ich hätte mir manchmal eine ausführlichere Darstellung gewünscht. Es werden die Fakten hart aufgezählt, viele interessante Inhalte angerissen - jedoch leider meiner Meinung nicht ausreichend ausgeführt. Oftmals fehlt es leider einfach an Inhalt - es wurde zu sehr auf die Form und das Format geachtet.

Resümierend möchte ich jedoch sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat - sowohl die graphische Aufmachung als auch der Schreibstil sowie die gewonnen Informationen und Fakten. Empfehlenswert ist das Buch für den interessierten Leser im Bereich Zahlen und Mathematik oder eben für den Leser der sich auf ungewohntes Lese-Terrain begibt.



Die Bewertung: 4 von 5 möglichen Sternen.

1 Kommentar:

  1. ich find diesem messmer zitrone-vanille saulecker,aber geschmäcker sind halt verschieden ^^

    lg
    dawn

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Bitte beachtet jedoch die Regeln für ein freundliches und kommunikatives Miteinander. Vielen Dank!