Donnerstag, 11. Februar 2016

DOUBOX Oktober, November + Dezember 2015

Wie Ihr ja in der Zwischenzeit sicherlich alle wisst, wird die Doubox mit der Februar-Box 2016 eingestellt.
Ich möchte Euch die Januar 2016 und die Februar 2016 Box (also die letzten beiden Douboxen in einem Post zeigen) - und da ich die Doubox etwas vernachlässig habe im letzten Quartal 2015 hier noch die letzten drei Boxen aus 2015 in einer kurzen Übersicht mit einer jeweils kurzen Review. Mein Lieblingsprodukt werde ich jeweils grün markieren.

Doubox Oktober 2015 (Wert: € 77,23)


1. Percy & Reed - Volumenshampoo - € 19,50
Dieses Shampoo ist bei Douglas nicht mal erhältlich (warum ist es dann in der Doubox?). Ich mag den Duft wirklich sehr gerne - er ist intensiv aber irgendwie anders. Das Shampoo gibt Volumen und pflegt das Haar sehr - ich denke für feines Haar sogar zu sehr. Nachkaufen würde ich es mir nicht, da es mir für ein Shampoo einfach zu teuer ist.

2. Alessandro - Nagellackentfernergel - € 3,99
Ich habe das Produkt verschenkt, da ich sehr selten Nagellack trage, und wenn dann tut es mir der günstige Entferner aus der Drogerie. Deshalb kann ich nichts über das Produkt sagen - aber prinzipiell finde ich die Idee innovativ. Und zum Mitnehmen & Reisen ist die kleine Größe ebenfalls perfekt.

3. Ecodenta - Black Whitening Zahnpasta - € 4,49
Ich freue mich sehr über die Zahnpasta - vor allem weil ich sie mir bereits im Sommer bei Douglas selbst bestellt habe und den sehr erfrischenden Geschmack sehr schätze. Ob die Zähne wirklich weißer werden kann ich nicht sagen, aber angeblich ist die enthaltene Holzkohle auch antibakteriell.

4. Annayake - Ultratime Crème Contour de Yeux - € 46,20
Ja, diese kleine Probe ist wirklich so teuer - ob die Augencreme ihr Geld wert ist kann ich nicht sagen, da so eine kleine Probe ja nicht ausreicht um die Creme über mehrere Monate zu testen. Ich fand die Augencreme gut, habe sie vertragen - aber mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Nachkaufen würde ich nicht aufgrund des Preises.

5. Biotherm - Biosource Gelee Gesichtspeeling-Gel - € 3,05
Ein sehr mildes Reinigungspeeling für die Gesichtshaut. Ich kann es nur weiterempfehlen und es ist auch für die tägliche Verwendung geeignet.

Doubox November 2015 (Wert: € 58,05)


1. Isadora - Perfect Powder Blusher Nr. 42 Icy Rose - €  9,99 (statt: € 16,99)
Da mir die Farbe des Blush zu dunkel war habe ich ihn verschenkt. Insgesamt scheint der Isadora Blush jedoch sehr gut zu sein, da er doch recht gute Bewertungen bei Douglas bekommen hat und er scheint auch sehr lange zu halten auf den Wangen. Vielleicht hätte man eine hellere Farbe die zu mehr Hauttönen kompatibel ist in die Box packen sollen.

2. Eos - Lippenbalm Pomgranate-Rasberry - € 5,99
Ich mag solch fruchtige Lippenbalms nicht so gerne, weswegen ich auch dieses Produkt verschenkt habe. Insgesamt hört man jedoch von Eos sehr viel gutes und ich gehe davon aus, dass die Lippenbalms einen guten Job machen. Auch die Form mag ich und finde sie recht innovativ.

3. Bobbi Brown - Cream Shadow Stick - Golden Pink - € 16,50
Mein Favorit in der Box (leider fehlt er auf dem Foto weil ich ihn zu diesem Zeitpunkt nicht gefunden habe) - aber jetzt habe ich ihn wieder und liebe ihn. Ich mag den Auftrag und die Farbe sehr gerne - und wären die Produkte nicht so teuer würde ich mir sicherlich die ein oder andere Farbe kaufen. 

4. Annayake - 24h Light Cream Continous Hydration - € 15,00
Mit Annayake Creme kann man eigentlich nie falsch liegen. Diese hier hat eine Gel-Konsistenz was mir eher im Sommer als im Winter gefällt, da Gel doch immer sehr viel Feuchtigkeit enthält was ich bei kalten Temperaturen versuche etwas zu vermeiden. Aber ich werde das Produkt im Frühling/Sommer verwenden.

5. Benefit - Fake Up Concealer Medium - € 3,57
Da mir Medium bei Benefit immer zu dunkel ist, habe ich jemand anderen mit dem Fake Up Concealer beglückt. Aber prinzipiell hört man viel gutes über das Produkt. Ich hätte mir so die Nuance light gewünscht - dann hätte ich ihn auch selbst verwenden können.


Doubox Dezember 2015 (Wert: € 69,96)


1. Grown Alchimist - Hydra Repair Day Cream - € 39,00
Ich liebe liebe liebe diese Creme - zwar ist der Geruch nicht so toll (aber er verfliegt extrem schnell) und die Wirkung ist wirklich phantastisch. Die Creme zieht super schnell ein und hinterlässt absolut keinen Glanz. Die Haut ist perfekt mit Feuchtigkeit versorgt - ein TOP Produkt.

2. Alessandro - X-Mas Nailbuffer - € 5,49
Ich benötige solch ein Produkt nicht und habe es an meine Mama weiterverschenkt - sie verwendet solche Buffer und Feilen und sie hat sich sehr gefreut.

3. Hildegard Braukmann - Vitamin Hydro Serum - € 15,99
Ich mag die Produkte aus der Emosie-Reihe sehr sehr gerne - und so auch dieses Serum - es ist toll um die Feuchtigkeit der Gesichtshaut aufzupolstern.

4. Egyptian Magic - Allround-Cream - € 3,00
Ich mag die Konsistenz (sehr wie Vaseline) überhaupt nicht - deshalb habe ich die Creme auch bisher nicht verwendet und sie fristet ihr dasein im Badschrank, auch wenn sie sehr viele gute Bewertungen auf Douglas erhalten hat.

5. Korres - Basil-Lemon Body Milk - € 6,48
Ich liebe Korres - allein schon der Inhaltsstoffe wegen. Diese Bodymilk würde vom Duft her eher in den Frühlin oder Sommer passen - und dafür hebe ich sie mir auch auf.

Welches ist Euer Lieblingsprodukt?
Was sagt ihr zum "Aus" der Doubox?

Mittwoch, 10. Februar 2016

brandnooz Box Cool Box Dezember 2015

Aktuell kann man ja bereits eine neue CoolBox bei Brandnooz bestellen - aber da ich noch nicht über die Cool Box aus Dezember 2015 berichtet habe, wollte ich dies noch kurz nachholen. Denn ich finde, dass die Cool Boxen von Brandnooz eigentlich durch die Bank weg immer ein hohes Niveau haben und sich immer lohnen zu kaufen.

rot = kein Nachkaufprodukt / keine Kaufempfehlung

grün =  Nachkaufprodukt / Kaufempfehlung

schwarz = noch nicht getestet / nicht probiert bzw. nicht probieren können
 

 ______________________________________________________________


1. Bonduelle - Salatlust Topping Salat Hartkäse Walnuss - ca. 150g - € 2,49
Ab und zu verwenden auch wir mal solchen Fertigsalat - aber dieser hier war uns in der Packung schon etwas zu zerdrückt und matschig - und hat auch komisch gerochen - deshalb haben wir ihn nicht mehr gegessen. Aber prinzipiell finde ich die Idee von Bonduelle mit dem beigefügten Topping wirklich toll. Es gab auch noch folgende weitere Sorten in anderen Boxen: Walnuss-Bacon, Vital Kerne Cranberry, Vital Kerne Ziegenkäse. 

2. Kerrygold - Original irische Meersalz-Butter - 150g - € 1,49
Ich kenne und liebe diese Butter schon lange. Ab und zu kaufe ich sie mir mal und genieße die Butter pur auf Toast - das ist einfach super lecker. Toll finde ich, dass man wirklich die Salzkristalle in der Butter erkennen kann. 

3. Bayernland - Konditorencreme - 400g - € 1,79
Hierfür haben wir leider keine Verwendung gefunden und das Produkt ist dann bei uns im Kühlschrank abgelaufen, deshalb kann ich leider nichts zum Geschmack sagen. Solch eine Creme hätte besser in die Erdbeer-Zeit gepasst - aber so im Winter haben wir für Torten mit Früchten irgendwie keine Verwendung. Die Creme ist sicherlich super praktisch - aber prinzipiell mache ich lieber alles selbst - vor allem wenn ich mir schon mal die Zeit nehme und eine Torte backe. 

4. Knack & Back - Brioche mit Schokolade - 240g - € 1,59
Leider konnte ich dieses Produkt nicht ausprobieren, da die Dose bereits aufgeplatzt bei mir ankam. Aber prinzipiell mag ich Knack & Back sehr gerne - jedoch finde ich die süssen Sachen nicht ganz so gut wie die herzhaften bzw. neutralen Backstücke. 

5. Chavroux - Ziegenfrischkäse Basilikum und Natur - je 150g - je € 2,29
Leider ist bei uns niemand Ziegenkäse und ich kenne auch niemanden der ihn mag, deshalb hatten wir leider keine Verwendung dafür. Uns ist einfach der Geschmack zu streng. 

6. Arla - Skyr Heidelbeere-Holunder, Himbeere-Cranberry, Nordische Kirsche bzw. Aprikose-Sanddorn - je 150g - je € 0,69
Wir haben alle 4 Sorten geliebt, jedoch kannten wir Skyr bereits vorher und haben das Produkt bereits regelmäßig gekauft. Unser Favorit ist Himbeere-Cranberry. 

7. Grevensteiner - Original Bier - 0,5l - € 0,90
Für mich ist ein Bier ein Bier - ich trinke eh nur Radler - und da schmeckt man den Unterschied nicht so stark. Optisch fand ich jedoch die Flasche recht ansprechend. 

8. Hilcona - Veggie Pfannen-Taler thailändische Art & italienische Art - je 200g - je € 3,29
Was für ein tolles Produkt - die Pfannen-Taler thailändisch haben uns extrem gut geschmeckt, italienisch war auch ok, aber nicht so gut wie die thailändischen. Weiterhin gab es noch die Sorten: griechisch, mexikanisch. Ich finde dieses Produkt wirklich toll - habe es aber leider noch nirgends zum Kaufen gesehen - wirklich sehr sehr schade. Hätte es bestimmt mal nachgekauft, auch wenn der Preis doch relativ hoch ist. 

9. Milram - Frischer Schmand - 250g - € 0,99
Schmand ist Schmand würde ich sagen - ich konnte hier jetzt keinen Unterschied zu dem Produkt feststellen welches wir sonst kaufen. Einzig die Verpackungsgröße war anders, nämlich größer. Wir haben mit einem Teil davon unsere Kürbissuppe verfeinert und den anderen Teil für Salatdressings verwendet. 

10. MinusL - Grießpudding mit Zimt - 125g - € 0,79
Da ich keine Probleme mit Laktose habe bin ich nicht darauf angewiesen MinusL oder eben laktosefreie Produkte zu kaufen. Der Grießpudding hat ganz ok geschmeckt, aber ich habe auch schon bessere gegessen. Deshalb von mir keine Nachkaufempfehlung. 

FAZIT

Insgesamt ist die Cool Box im Dezember gelungen gewesen - schade eben nur, dass eines der Produkte bei mir bereits kaputt ankam. Die Box hat einen Gegenwert von € 22,37 und es waren insgesamt 10 verschiedene Marken mit 15 Produkten vertreten. 

Aktuell ist die Cool Box März erhältlich - wer Interesse hat *HIER* kann man die Box bestellen!


 

Dienstag, 9. Februar 2016

In my Mailbox - # 9 [Clinique Pep Start Eye Cream] [Tamaris] [Korres] [Syoss]

Heute mal wieder ein paar "Infos" zu einigen Dingen welche sich im Laufe der letzten Zeit in meiner Mailbox (virtuell und real) angesammelt haben:

Clinique
Vor kurzem ist in meiner Mailbox der neueste Clinique-Newsletter gelandet - und diesmal mit einem wirklich neuen und innovativen Produkt: Pep Start Eye Cream. Innovativ ist, dass man am Applikator ziehen muss, und wenn ein Plopp ertönt scheint die richtige Menge der Eye Cream aus der Tube herausgekommen zu sein und kann dann mit dem Applikator aufgetragen werden. Die Creme ist für € 25,00 erhältlich und enthält 15ml.

via
Tamaris
Die Frühjahr-/Sommerkollektion 2016 steht ganz im Zeichen des modischen Umbruchs. Altbewährte Trends treffen auf neue Silhouetten und stellen die Schuhmode gehörig auf den Kopf. Von der Antike bis in die wilden Siebziger begibt sich Tamaris auf eine nostalgische Zeitreise und übersetzt den Retro-Chic in die Gegenwart. Bast bereitet den Boden für den heißesten Trend des Sommers und Sneaker setzen ein kraftvolles Fashionstatement: Farbe bekennen!

Meine Favoriten (in wunderbaren Nude-Tönen) - einmal flach und einmal hoch:

via

via

Syoss
Vor kurzem erhielt ich das Shampoo der neuen Syoss Reihe CERAMIDE COMPLEX zugeschickt. Prinzipiell mag ich Syoss schon sehr gerne, das einzige was mich jedoch stört sind diese unheimlich großen Flaschen in denen das Shampoo nur erhältlich ist. 500ml sind mir persönlich einfach zu groß und zu unhandlich für unter der Dusche.


Das Shampoo ist geeignet für schwaches und brüchiges Haar. Es soll die Haarfasern erneuern und das Haar stärken, so dass es 10x mehr Kraft hat. Haarbruch soll minimiert werden und das Haar somit besonders gut aussehen. Ich mag und mochte den Duft des Shampoos sehr gerne und auch die Reinigungsleistung sehr gerne. Jedoch ist mein Haar relativ gesund - obwohl es durch die blonden Strähnchen schon ab und an eine Extraportion Pflege braucht - aber für die tägliche bzw. dauerhafte Benutzung ist mein Haar nicht strapaziert genug und wohl auch zu fein. Aber das Shampoo macht wunderbar seidig-weiches Haar und lässt das Haar schön glänzen. 
 
Korres
KORRES hat für das 20-jährige Markenjubiläum ein ganz besonderes Produkt entwickelt: Mit dem WILD ROSE ADVANCED BRIGHTENING & NOURISHING FACE OIL besinnt sich das griechische Kultlabel auf seine Wurzeln in der ältesten homöopathischen Apotheke Athens und erfindet sein allererstes Schönheitselixier neu. Angereichert mit echten Rosenblättern und stabilisiertem Super C vereint das Gesichtsöl aufhellende, ausgleichende, nährende und antioxidative Eigenschaften und schenkt der Haut reichhaltige Pflege und eine frische Ausstrahlung.

Wie intensiv die seit nunmehr 20 Jahren andauernde Liebesgeschichte zwischen KORRES und WILD ROSE ist, verdeutlicht auch ein ganz besonderer, limitierter Bildband: „WILD ROSE 1996 – 2016“ zeigt auf 150 Seiten großformatige Bilder, auf denen KORRES Fotograf und Designer Stavros Papagiannis die zeitlose Kraft und natürliche Schönheit des Inhaltsstoffes einfängt, der inzwischen als Sinnbild für die Marke und die Geschichte von KORRES gilt.  

Montag, 8. Februar 2016

Die 10 wichtigsten Regeln beim Baden - ein bisschen Wellness für den Alltag

Jeder von uns kennt dieses Gefühl - man ist durchgefroren oder hatte einen stressigen Tag auf der Arbeit; da kommt eine Badewanne wie gerufen.

Hier sind 10 Baderegeln (oder auch Tipps) welche man immer beachten sollte, so dass der Besuch in der Badewanne auch wirklich zu einem Genuß wird:

  1. Do not disturb: Immer dafür sorgen, dass man seine absolute Ruhe hat und einfach nicht gestört wird. Auch Handys, Tablets oder der Laptop haben (finde ich) bei der Bade-Session nichts zu suchen. 
  2. Achtung Gesundheit: Bitte niemals zu heiß baden! Perfekt sind 36-38°C - höhere Temperaturen lassen die Haut austrocknen und belasten den Kreislauf. Also auch wer mit Kreislaufproblemen oder hohem Blutdruck zu kämpfen hat, sollte das Baden nur in Maßen bzw. gar nicht genießen (leider!).
  3. Erkältungszeit ist Badezeit: Ja, definitiv - aber: niemals, wirklich niemals mit Fieber baden. Auch wenn es spezielle Erkältungsbäder gibt die gegen Erkältungen helfen. Aber mit Fieber sollte man niemals baden gehen, denn das ist absolut schädlich und verschlimmert die Erkältung nur. 
  4. Baden vor dem zu Bett gehen: Die beste Zeit. Kurz vor dem zu Bett gehen wirkt ein warmes Bad entspannend und sorgt für Müdigkeit. Und dies wiederum hilft später beim Einschlafen. 
  5. Baden in Maßen: Bitte nicht öfter als 3x pro Woche ein Vollbad nehmen. Denn ein längerer Aufenthalt im Badewasser ist schlecht für den Säureschutzmantel der Haut. Auch die oberen Hornzellen der Haut werden aufgeweicht - und eine Folge davon (ebenso wie von zu heißem Wasser) ist trockene und spröde Haut. 
  6. Tick-Tack: Eine Badezeit von 20min sind absolut ausreichend für die Entspannung, denn bei längerem Aufenthalt im warmen Wasser trocknet auch die Haut aus. Also: wer anfängt zu frieren, raus aus dem Wasser und rein in den kuscheligen Bademantel. 
  7. Ruhezeit: Nach der Auszeit in der Wanne nicht gleich wieder in den hektischen Alltag verfallen, sondern erst einmal entspannend. Etwa eine halbe Stunde ist perfekt. 
  8. Keine Hektik: Zum Ende der Badezeit langsam aus der Badewanne steigen. Der Kreislauf sollte die Chance bekommen sich allmählich wieder in die Senkrechte zu bringen und sich somit zu stabilisieren. 
  9. Wechselbad der Gefühle: Zur Stärkung des Immunsystems ist es ratsam sich nach dem Bad kurz kalt abzuduschen. Dies ist anregendend für den Herz-Kreislauf-Zyklus und belebt außerdem die Durchblutung der Nasen- und Rachenschleimhaut. 
  10. Duftiges Creme-Ritual: Nach dem Vollbad sollte man nie vergessen seine Haut zu verwöhnen. Eine reichhaltige Creme mit hochwertigen Ölen und viel Feuchtigkeit ist perfekt um die Haut streichelzart zu pflegen. 
Wie ist Euer Baderitual?
Was darf bei Euch auf keinen Fall fehlen?

Samstag, 6. Februar 2016

Blogg Dein Buch - The Love Song of Miss Queenie Hennessy - Rachel Joyce - (Penguin Random House UK)

Das sagt Blogg dein Buch und der Verlag Penguin Random House UK:

"
Queenie thought her first letter would be the end of the story. She was wrong. It was just the beginning...
From the author of the 2 million+ copy, worldwide bestseller, The Unlikely Pilgrimage of Harold Fry, an exquisite, funny and heartrending parallel story.
When Queenie Hennessy discovers that Harold Fry is walking the length of England to save her, and all she has to do is wait, she is shocked. Her note to him had explained she was dying from cancer. How can she wait?
A new volunteer at the hospice suggests that Queenie should write a second letter; only this time she must tell Harold the truth. Composing this letter, the volunteer promises, will ensure Queenie hangs on. It will also atone for the secrets of the past. As the volunteer points out, ‘It isn’t Harold who is saving you. It is you, saving Harold Fry.’
This is that letter. A letter that was never sent.
Told in simple, emotionally-honest prose, with a mischievous bite, this is a novella about a woman who falls in love but chooses not to claim it. It is about friendship and kindness as well as the small victories that pass unrecorded. It is about the truth and the significance - the gentle heroism - of a life lived alone."

Über die Autorin
Rachel Joyce is the author of the Sunday Times and international bestsellers The Unlikely Pilgrimage of Harold Fry, Perfect and The Love Song of Miss Queenie HennessyThe Unlikely Pilgrimage of Harold Fry was shortlisted for the Commonwealth Book Prize and longlisted for the Man Booker Prize and has been translated into 34 languages. Rachel Joyce was awarded the Specsavers National Book Awards 'New Writer of the Year' in December 2012 and shortlisted for the 'Writer of the Year' 2014.
She is also the author of the short story, A Faraway Smell of Lemon and the forthcoming short story collection, A Snow Garden & Other Stories and a new novel for 2016, The Music Shop. She is the award-winning writer of over 30 original afternoon plays and classic adaptations for BBC Radio 4.
Rachel Joyce lives with her family in Gloucestershire.
Wer mehr über die Autorin erfahren möchte, hier geht es zu Ihrer (englischsprachigen) Website
 
 
Infos zum Buch: 368 Seiten, 16.07.2015, Penguin Random House UK
ISBN 99780857522764
Preis: 8,70 € (Taschenbuch), 15,95 € (gebundene Ausgabe) (auch als e-Book erhältlich)

 
Website des Verlags: Penguin Random House UK



Einen Pressespiegel gibt es zu diesem Buch gibt es leider nicht wirklich - ich mag Pressespiegel ja immer sehr gerne. 



Nun aber zum Inhalt und zu meiner Meinung: 

Inhalt:
Auch wenn ich den 1. Teil der Geschichte um Harold Fry nicht gelesen habe, so freue ich mich Queenie kennenzulernen, die Frau die für den berühmt-berüchtigten Harold Fry durch England läuft. In diesem Buch lernt der Leser ihre Seite der Geschichte aus ihrer Sicht kennen. In diesem Buch schreibt Queenie einen weitern einen noch längeren Brief um das mitzuteilen, was sie lange für sich behalten hat - und dieser Brief enthält die ganze und komplette Wahrheit über das Passierte. Das Geheimnis kommt ans Licht...

Cover:
Ich liebe die Farbgebung, das schlichte Motiv der Schuhe (ja man braucht gute Schuhe um zu Laufen) und die wunderbar gewählte Typographie. 


Meine Meinung:
Auch wenn mein Englisch sehr gut ist, war das Buch für mich nicht einfach zu lesen, da die Handlungsstränge sehr hin- und her gehen. Ich mag diese Schreibweise (man nennt es glaube ich nicht-linear) nicht so gerne - aber was wäre ein Buch ohne Rückblicke?!?

Jedoch ist es für den Leser meiner Meinung nach ein wenig zuviel im Hin- und Hergespringe; zwar wird die Zerrissenheit von Queenie dadurch ausgedrückt, aber für den Leser gestaltet es sich hierduch durchaus manchmal schwierig am Buch zu bleiben. 
Hingegen ist der Schreibstil von Rachel Joyce sehr bildhaft und sie beschreibt wunderbar die Verfassung von Queenie. 

Toll finde ich, dass das Buch von Lebensweisheiten gespickt ist und ich habe auch die ein oder andere Passage mit einem Post-it markiert, weil sie mir einfach zu gut gefallen hat. 

Jedoch muss ich sagen, dass ich mir sicher beim Lesen leichter getan hätte, wenn ich den 1. Band der Geschichte gelesen hätte. 

Und ja, das Ende - das Ende hat mich nicht wirklich überzeugt. Ein Buch welches ich sehr gelungen finde, aber ich hätte mir eine andere Art der Darstellung des Endes gewünscht.



Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Blogg dein Buch und an den Penguin Random House UK für die Bereitstellung des Rezensions-Exemplars.